«Flüchtlinge haben die neusten Markenkleider!»


«Wer finanziert die neusten Markenkleider der Flüchtlinge?» (Kommentar auf Facebook)
 


Wutbürger


«Flüchtlinge haben die neusten Handys!»

«Flüchtlinge hängen an Bahnhöfen rum und haben immer die neusten Handys!» ...


 



«Die Markenkleider stammen aus Spenden. Kleidersammlungen, von kleinen NGOs durchgeführt. Alles Kleider, die dank unserem unermüdlichen Konsum nicht mehr gebraucht werden. Sogar oft noch mit der Preisetikette dran ... » (Leser-Antwort)
 


«In unser Überflussgesellschaft sind "Markenklamotten" inzwischen erschwingliche Produkte. Heute ist niemand mehr dazu verdammt Juttensäcke zu tragen.» (Leser-Antwort)
 


«Das haben wir doch schon einmal gehört, damals bei den Tamilen als angeblich alle teure Lederjacken trugen. Unsere Überflussgesellschaft geht ja mit der Mode und wechselt jedes Jahr die Kleidung. Und noch wie neu aussehende Kleidungsstücke kommen in die Altkleidersammlung, die dann an die Flüchtlinge verteilt wird.» (Leser-Antwort)
 


«Sie haben wohl nicht viel Erfahrung betreffend Kleiderspenden. Ob sie es glauben oder nicht, es gibt Menschen, welche (z.B. im Ausverkauf oder Lagerräumungen) neue Kleider/Schuhe kaufen, um diese dann zu spenden. Da kann es tatsächlich sein, dass noch die Preisettikette dran ist. Für Kleingeister schwierig zu verstehen und kaum nachvollziehbar, aber trotzdem ein Fakt ;)» (Leser-Antwort)
 


«Ah höret doch eifach uf mit dem Gejammer.. i meine üs Schwizer geits im Grosse u Ganze guet. Mir hei es Dach überem Chopf, si imene sichere Land. I meine 330.- im Monet isch o nid dr Huufe u die CHer wo vom Staat läbe hei dütlech meh zur Verfüegig u müesse o nix mache. Auso machet doch nid so nes Drama weg dene Markechleider! I meine we üses Konsumverhaute sech würd ändere u me nid geng z'neuschte vom neuschte brüchti, gäbs die Spendeaktione viu weniger u de würde die Flüchtlinge o mit NoName Chleider umeloufe! Überleget mau chli. U wär mi itz aus sogenannte Gutmensch wott betitle söu doch!» (Leser-Antwort)
 


Zum Thema Smartphone, die hei dört wo si härchöme imfau ou telefon & die nähme si mit ... ;-) dwäut bliibt scho nid stah dert unge ... & markechleider chöi ou spände oder fake si ... I verstah was du meinsch aber dr chliiner teil het markechleider. Soviu i weiss gits o so Caritas u RK Läde u dert überchunnt me Markeartikle zu extrem günschtige Priise.. auso isch das für die kes Problem mit wenig Gäut a so Sache z'cho. (Leser-Antwort)
 


FDP, SVP & CVP
produzieren Kriegsflüchtlinge

Die FDP und SVP haben beschlossen, dass die Schweiz direkt vor Ort an den Brennpunkten dieser Welt noch mehr Kriegsflüchtlinge mitproduziert, indem sie explizit auch Bürgerkriegsländer mit Kriegsmaterial beliefert. Aus reiner Geldgier und entsprechenden Interessenverbindungen. Wir decken auf, welcher Parlamentarier dafür verantwortlich ist ...



Artikel zum Thema:


Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 22.11.2018, 09:15)