Schweizer Wirtschaftsfilz nach Politikern

Schweizer Wirtschaftsfilz (Verflechtung) im Bundeshaus Bern nach Politikern:

WEITERE DETAILS UNTER:
MANDATE-FILZ im Parlament
Nationalrat + Ständerat

  • 1. Urs Schwaller (CVP-Ständerat): Der an der Zahl von Mandaten gemessene "verfilzeste" Schweizer Parlamentarier ist Urs Schwaller (Kanton Freiburg) von der CVP-Ständerat-Fraktion mit total 27 Interessensvertretungen und Mandaten.

  • 2. Thomas Hefti (FDP-Ständerat): Dicht hinter Schwaller folgt der FDP-Politiker Thomas Hefti (Kanton Glarus) mit insgesamt 24 Mandaten.

  • 2. Martin Schmid (FDP-Ständerat): Hefti teilt sich Platz Zwei dieser Tabelle mit Partei- und Fraktionskollege Martin Schmid (Kanton Graubünden). Auch er vereint total 24 Mandate auf eine einzige Person: sich.

  • 3. Roland Eberle (SVP-Ständerat): Auch die SVP ist gut verfilzt resp. vernetzt. Auf Platz Drei des Podests dieser unrühmlichen Rangliste schafft es Roland Eberle (Kanton Thurgau) mit insgesamt 22 Mandaten.

  • 3. Hans Hess (FDP-Ständerat): Eberle steht aber nicht allein auf Rang 3. FDP-Kollege Hans Hess (Kanton Obwalden) leistet ihm Gesellschaft und politisiert ebenfalls mit 22 Mandaten im Rücken.

Das war die Top 3 im Ständerat - wie auch im Gesamttotal unter Miteinbezug des Nationalrats.

Allein für den Nationalrat ergibt sich folgender Wirtschaftsfilz resp. Verflechtung:

  • 1. Gerhard Pfister (CVP-Nationalrat): Der christlichdemokratische Politiker Gerhard Pfister (Kanton Zug - siehe auch: Rohstoffhandelsplatz Nr. 1) ist im Besitz von 21 Einträgen im Handelsregister.

  • 2. Kurt Fluri (FDP-Nationalrat): Der Freisinnige Volksvertreter Kurt Fluri (Kanton Solothurn) hat total 17 Mandate.

  • 3. Roberta Pantani (SVP-Nationalrätin): Die Politikerin der Schweizerischen Volkspartei Roberta Pantani (Kanton Tessin) verfügt über 16 Mandate.

  • 3. Peter Schilliger (FDP-Nationalrat): Ebenfalls auf Platz 3 der verflechtesten Schweizer Nationalräte ist gemeinsam mit Pantani auch Peter Schilliger (Kanton Luzern) mit total 16 Mandaten.

Die Zahl der Mandate von Parlamentariern ist im Vergleich zum Jahr 2012 um +14 Prozent gestiegen (Stand September 2015).

AUCH INTERESSANT:
Wirtschaftsfilz nach Parteien
Ständerat und Nationalrat

Der grosse Mandate-Filz im Parlament

AUCH INTERESSANT:
Parlamentarier-Lohn 2017

Ständerat: 160'000.- CHF pro Jahr (3 Monate)
Nationalrat: 145'000.- CHF pro Jahr (3 Monate)

Anmerkung: Die Mandats-Statistik bezieht sich auf die letzte Amtsdauer. Seit dem Rechtsrutsch und der bürgerlichen Mehrheit im Parlament dürften es noch weitaus mehr Mandate pro Parlamentarier sein. Die Zahlen werden aktualisiert, sobald diese vorliegen.

Quellen: Handelsregister, Bisnode D&B, Tages-Anzeiger.

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 09.02.2017, 11:20 Uhr)