Arbeitsfreier Sonntag in der Schweiz - PRO CONTRA

Der Arbeitsfreie Sonntag wird in der Schweiz wieder populärer. Auf der europäischen Ebene (EU) existiert bereits eine Initiative für den arbeitsfreien Sonntag in Europa. Lanciert wurde sie von der europäischen Sonntagsallianz. Nun erhält die Initiative auch in der Schweiz Einzug.

Die Schweizer Initiative wird in Kooperation zwischen den Gewerkschaften, unter anderem der Unia, einigen Parteien und Verbänden der Kirche lanciert.

Was hat die Allianz "Arbeitsfreier Sonntag" zum Ziel?

In erster Linie möchte sie der Aushöhlung des Arbeitsgesetzes einen Riegel vorschieben. Die Lösung: ein arbeitsfreier siebter Tag in der Woche - für alle in der Schweiz.

 

Freier Sonntag in der Schweiz für Alle

Die neue Allianz «Freier Sonntag Schweiz» wurde zur besseren Zusammenarbeit gegründet. Ziel ist es, den Sonntag am Wochenende zu einem freien Tag zu erklären, an dem nicht gearbeitet wird.

Arbeitsfreier SonntagDie Gewerkschaft Unia erklärt, dass im Juni die nächste Medienkonferenz stattfindet und über die detaillierten Ziele zum arbeitsfreien Sonntag orientiert würde.

Laut einem Artikel der Syndicom Gewerkschaft Zeitschrift möchte die Allianz «Freier Sonntag Schweiz» die "… unfaufhörlichen Versuche zur Aushöhlung des Arbeitsgesetzes …" bekämpfen.

Initiativen wie der Schweizer Detailhandel-Branchenverbände namens «Der Kunde ist König» für längere Ladenöffnungszeiten mit einer Abschaffung von Ladenschliessung bestätigen die Gewerkschaft Syndicom. Obschon die Wählerinnen und Wähler dieses Begehren schon mehrmals und vor allem deutlich ablehnten, kommt es regelmässig zu einer neuen Abstimmung. Bislang hat das Wahlvolk dem bürgerlichen Gewerbe und Detailhandelsriesen zuverlässig eine Abfuhr erteilt.