Corona-Impfpflicht für die Bevölkerung soll in diesem Land kommen

Impfung Corona Coronavirus Covid-19

Die ganze Welt arbeitet intensiv an der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs. Doch würden sich auch alle gegen das Coronavirus impfen lassen? In der Schweiz herrscht keine Impfpflicht. Der Premierminister von Australien, Scott Morrison, will hingegen für die Bevölkerung eine Corona-Impfpflicht einführen.

Sobald es einen Wirkstoff zur Coronavirus-Impfung gibt, soll für alle Bürgerinnen und Bürger Australiens eine Impfpflicht gelten. Die Impfung soll für die 25 Millionen Menschen im ganzen Land «so obligatorisch wie möglich sein», erklärte der australische Premierminister am Mittwoch gegenüber dem Radiosender 3AW und für alle Einwohner kostenlos sein.

Ausnahmen von der Impfpflicht seien Scott Morrison zufolge lediglich aus medizinischen Gründen möglich. «Aber das sollte die einzige Grundlage sein. Wir sprechen von einer Pandemie, die die Weltwirtschaft zerstört und Hunderttausende auf der ganzen Welt und über 430 Australiern hier das Leben gekostet hat.» Das Land würde anstreben, dass 95% der Bevölkerung geimpft werden, fügte er hinzu.

Trotzdem gibt es in Australien Stand jetzt noch keine offizielle und rechtliche Umsetzung der geplanten Impfpflicht. Bei der Ankündigung eines Abkommens, das der gesamten australischen Bevölkerung kostenlose Dosen zur Verfügung stellen könnte, hatte Herr Morrison gesagt, dass es nur medizinische Ausnahmegenehmigungen geben sollte. Nachdem Gesundheitsexperten Bedenken geäussert hatten, stellte er dies jedoch klar: «Es gibt in Australien keine Pflichtimpfstoffe.»

In der Zwischenzeit kann man aber wohl davon ausgehen, dass auch für Besucher Australiens eine Impfung vorgeschrieben sein wird. Gesundheitsminister Greg Hunt sagte, er schliesse «nicht aus», sie für jeden, der nach Australien reist - auch für Australier, die in das Land zurückkehren - zur Pflicht zu machen, wenn dies der Rat von medizinischen Experten sei. «Es käme einem merkwürdig vor, wenn wir ein massives Impfprogramm in Australien hätten, aber dann sollten wir Leute einreisen lassen, die es mitbringen können», sagte er zu A Current Affair.

A Free Vaccine

A free COVID-19 vaccine for every Australian. That's the PM's promise if the trial is a success. But how far away is it and will it be compulsory? #9ACA

Gepostet von A Current Affair am Mittwoch, 19. August 2020

Die australische Regierung hat hierfür eigens mit einem britischen Pharma-Konzern eine Absichtserklärung unterzeichnet und sich auf diese Weise einen potentiellen Covid-19-Impfpfstoff der Oxford University gesichert, einem von fünf Herstellern von Coronavirus-Impfstoffen, die ein fortgeschrittenes Stadium klinischer Studien erreicht haben.

Scott Morrison wiederum sagte, wenn die Versuche erfolgreich verlaufen, hoffe er, dass der Impfstoff Anfang nächsten Jahres zur Verfügung stehen werde. «Wir werden den Impfstoff sofort aus eigener Kraft herstellen und liefern und ihn für 25 Millionen Australier kostenlos zur Verfügung stellen», sagte er. «Natürlich wird es erst einen freiwilligen Aufruf geben, und ich bin sicher, dass es für die Impfung lange Warteschlangen geben wird», erklärte Australiens Oberste Gesundheitsbeamte Paul Kelly.

Impfungen sind in Australien nicht vorgeschrieben. Die Verhaltensforscherin Julie Leask sagte dem Sydney Morning Herald, es sei «verfrüht und wenig hilfreich», darüber zu sprechen, einen Impfstoff für Covid-19 vorzuschreiben, «wenn wir noch nicht einmal einen Impfstoff haben, von dem wir wissen, dass er tatsächlich wirkt», und sie warnte vor einer möglichen «Gegenreaktion». Premierminister Morrison erläuterte später seine Position und sagte dem Radiosender 2GB, dass es «keinen obligatorischen Impfstoff geben werde, aber es wird eine Menge Ermutigung und Massnahmen geben, um eine so hohe Akzeptanz wie üblich zu erreichen».

Die Kosten für die Versorgung der gesamten Bevölkerung mit dem Impfstoff sind noch nicht festgelegt worden. Unabhängig davon hat Australien mit dem amerikanischen Pharmakonzern Becton Dickinson einen Vertrag über die Lieferung von 100 Millionen Nadeln und Spritzen im Wert von 25 Millionen Australische Dollar (13,5 Millionen Euro; 18 Millionen US-Dollar) unterzeichnet.

Weiterführende Informationen:
Coronavirus vaccine: Australia rules out mandatory immunisations (BBC)

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 22.08.2020, 18:02)