Quarantäne statt Schulferien: 410 Schüler und Lehrer neu unter Corona-Verdacht

Schule Bildung Klassenraum Lernen

Corona-Ausbruch: Statt in die Sommerferien müssen 360 Schülerinnen und Schüler sowie 50 Lehrerinnen und Lehrer wegen Corona-Verdachts in Quarantäne.

Alle Lehrer und Schüler der beiden Sekundarschulen von Les Breuleux und Haute-Sorne im Kanton Jura (JU) sind vom Kantonsarzt in Quarantäne geschickt worden. Die Quarantäne-Anordnung erliess der Kanton Jura, nachdem am letzten Sonntag neue Ansteckungen mit dem Coronavirus auftauchten. In Les Breuleux wurden drei Lehrer und ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet. Was die Sekundarschule in der Haute-Sorne betrifft, so wurden jetzt vier positive Fälle bestätigt.

«Nach der Aufdeckung weiterer positiver Fälle beschlossen die kantonalen Behörden, alle Lehrer und Schüler der Sekundarschulen in Les Breuleux und Haute-Sorne unter Quarantäne zu stellen. Auch die meisten Beschäftigten zweier KMU unterliegen der gleichen Präventivmassnahme. Angesichts von 30 neuen positiven Fällen innerhalb einer Woche im Jura erfordert die besorgniserregende Entwicklung der Situation höchste Wachsamkeit und Verantwortung seitens der jurassischen Bevölkerung.»

Für die Lehrpersonen und vor allem die Schülerschaft doppelt bitter: Im Kanton Jura beginnen ab heute Montag die Sommerferien. Nun heisst es, 10 Tage zuhause in Quarantäne bleiben statt in die Ferien zu reisen. Der Kanton Jura führte erst jüngst die Maskenpflicht beim Einkaufen ein - angesichts der hohen Zahl an Neuinfektionen.

Allein in der letzten Woche stieg die Zahl der Corona-Fälle auf dreissig neue Infektionen. Am Sonntagnachmittag befanden sich rund 130 Personen (ohne Lehrer und Schüler) im Kanton Jura in Quarantäne. Mehr als 30 Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, befinden sich noch immer in Isolation.

«Die angesichts dieser Zahlen besorgniserregende Entwicklung der Situation erfordert von der jurassischen Bevölkerung höchste Wachsamkeit und Verantwortung. Die Nichteinhaltung der geltenden Sperr- und Schutzmassnahmen wird unweigerlich restriktivere Massnahmen erfordern.»

Weiterführende Informationen:
Medienmitteilung (Kanton Jura)

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 06.07.2020, 15:08)