Maskenpflicht beim Einkaufen: Auch in Läden und im öffentlichen Raum

Coronavirus Corona Covid-19 Pandemie

In der Schweiz gilt ab Montag die Maskenpflicht im ÖV. Eine Masken-Verweigerung kann bis zu 10‘000 Franken Busse kosten. Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen soll die Maskenpflicht nun auch beim Einkaufen kommen.


«Wer mit dem ÖV reist, hat künftig eine Maske dabei. Also kann er oder sie diese auch gleich im Laden tragen.»
Marcel Salathé, Epidemiologe an der ETH Lausanne

 

Maske anziehen in den Läden und im öffentlichen Raum: Die ersten Schweizer Kantone haben die Maskenpflicht bereits auf das Einkaufen ausgedehnt. Und auch die Kantonsärzte der Schweiz sprechen sich für eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum aus. Ihnen geht die Schutzmaskenpflicht im ÖV nämlich zu wenig weit. Sie fordern eine generelle Maskenpflicht. Der Präsident der Vereinigung der Kantonsärztinnen und -ärzte (VKS), Rudolf Hauri, erklärte gegenüber der SRF-Radiosendung «Heute morgen», er würde eine Maskentragpflicht im gesamten öffentlichen Raum begrüssen.


Maskenobligatorium:
Im Kanton Jura (JU) ab Montag und im Kanton Waadt (VD) ab Mittwoch gilt ab nächster Woche eine Maskenpflicht beim Einkaufen. Verantwortlich dafür ist der Anstieg der Corona-Infektionszahlen. Im Kanton Jura gilt das Tragen von Schutzmasken beim Einkaufen vorerst für mindestens zwei Monate.

 

Das Tragen einer Schutzmaske würde sich aus epidemiologischer Sicht in sämtlichen Geschäften sowie an allen Orten mit einer Menschenansammlung empfehlen, so Hauri. Auch der Epidemiologe Marcel Salathé begrüsst die Tragpflicht von Schutzmasken im öffentlichen Verkehr, wie er im «Tagesgespräch» von Radio SRF erklärte. Dass die Maskenfrage erst jetzt geklärt ist, erklärt Salathé auch mit «gewissen Kommunikationsschwierigkeiten». Und er räumt ein: «Es hatte sicher auch damit zu tun, dass es am Anfang schlichtweg nicht genug Masken gab.»

Der Bundesrat reagiert mit der Maskenpflicht ab Montag auf die zuletzt gestiegenen Corona-Fallzahlen in der Schweiz. Verstärkt sich diese Tendenz, wird es immer wahrscheinlicher, dass womöglich auch andere Kantone die Maskenpflicht ausweiten. Das Tragen einer Maske sei grundsätzlich überall dort sinnvoll, wo der Mindestabstand zu anderen Menschen nicht eingehalten werden könne und die Rückverfolgbarkeit einer Infektionskette unmöglich sei. «Jeder, der schon einmal in einem Club war, weiss, dass Abstandhalten dort nicht möglich ist», erklärt der Epidemiologe gegenüber «SRF» und hält das Tragen von Schutzmasken auch in Clubs sinnvoll. Salathé, der Mitglied der beratenden Covid-19-Taskforce des Bundes ist, hofft, dass sich das Maskentragen auch auf andere Bereiche des öffentlichen Lebens ausdehnt.

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

 

(Last updated: 04.07.2020, 19:46)