Corona-Hotspot im Aargau: Wegen Party-Gast aus Zürich

Coronavirus Corona Covid-19 Blut Infektion

Neuer Corona-Hotspot im Aargau: In Spreitenbach sind in der «Tesla Bar» über 20 Personen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert worden. Der Kantonsärztin zufolge waren über 100 Personen an diesem Abend vor Ort in der Bar.

Die Corona-Ansteckungen in der «Tesla Bar» hängen mit «grosser Wahrscheinlichkeit» mit dem Superspreader-Event im Zürcher Party-Club Flamingo zusammen, so die Kantonsärztin Yvonne Hummel gegenüber «TeleM1». Dieses Ergebnis habe laut Gesundheitsdepartement des Kanton Aargau die Analyse der Infektionsketten ergeben.

Verantwortlich für den neuen Aargauer Corona-Hotspot sei offenbar ein einzelner Gast. «Ein Gast, der zuvor im Zürcher Club Flamingo war, brachte wahrscheinlich das Virus in meine Bar. Wer es ist, weiss ich nicht», erklärt der Chef der Tesla-Bar gegenüber «Blick». «Wir haben letzten Freitag einen Anruf vom Kanton bekommen und wurden über den Corona-Ausbruch informiert. Die Bar haben wir sofort geschlossen». Und sie bleibt bis mindestens Ende der Woche zu. Er selbst sei nun auch mit Corona infiziert. Alle Tesla-Bar-Angestellten würden deshalb für 10 Tage zu Hause in Quarantäne bleiben.

Neun der neu mit dem Coronavirus infizierten Personen seien wohnhaft im Kanton Aargau. Das Contact Tracing Center, CONTI, im Kanton Aargau hat den Fall übernommen und kontaktiert die Kontakte der infizierten Personen. Wo nötig, werde die Quarantäne angeordnet. Die Erfahrungen im Rahmen des Contact Tracings seien gut und die kontaktierten, neu infizierten Personen und die engen Kontaktpersonen kooperieren gut.

Zudem werde das Schutzkonzept der Tesla-Bar überprüft. Die Fachstelle sei auf korrekt geführte Präsenzlisten angewiesen, um die Infektionsketten rechtzeitig mit Isolations- und Quarantänemassnahmen unterbrechen zu können, schreibt das Gesundheitsdepartement des Kanton Aargau. Dazu gehören insbesondere die Präsenzlisten, wenn sowohl der Abstand wie auch andere Schutzmassnahmen, wie Masken, nicht eingehalten werden können.

Medienmitteilung (Gesundheitsdepartement)

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 29.06.2020, 19:05)