SVP fordert nationales Spuck-Verbot wegen Corona-Gefahr an den Schuhsohlen

Menschen Leute Schuhe Beine Boden Gehen

Die SVP will ein schweizweites Spuck-Verbot mit Geld-Bussen einführen, um sich vor dem Coronavirus, das an den Schuhen bzw. an den Schuhsohlen klebt, zu schützen.

Ein landesweites Spuck-Verbot im öffentlichen Raum: SVP-Nationalrätin Yvette Estermann lanciert im Parlament den Vorstoss «Auf den Boden spucken und "Covid-19"». Darin fordert sie Massnahmen zum Schutz von Schuhsohlen. Denn bisherige vom Bund beschlossene Massnahmen wie die 2-Meter-Distanzregel (Social Distancing) und das regelmässige Hände waschen würden nicht vor Coronavirus-Krankheitserregern schützen, die an den Schuhen kleben. Im originalen Wortlaut:

«In den letzten Wochen sind wir in Sachen "Covid- 19" mit verschiedenen Hygienemassnahmen konfrontiert worden. Wir haben zum Teil viel Steuergeld ausgegeben, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen.

Wir dürfen uns nicht die Hand geben, müssen einen Abstand von zwei Meter einhalten, die Hände desinfizieren und in Quarantäne bleiben... Aber was ist mit dem Spucken auf den Boden? Gegen das "Nass" beim Reden aus dem Mund, ist der Abstand oder der Mundschutz wichtig. Doch wie schützt man sich vor einem Krankheitserreger, der an den Schuhen klebt?

Einige zivilisierte Länder haben bereits ein Spuckverbot und ziemlich empfindliche Strafen bei Übertretungen.

Hat sich der Bundesrat überlegt, in Anbetracht der heutigen Lage, etwas gegen diese Unsitte zu unternehmen

Kommt auch bei uns ein Spuckverbot

Wenn ja, sind auch Bussen mit Geldstrafen vorgesehen?»


Hier geht es zum SVP-Vorstoss «Auf den Boden spucken und "Covid-19"» (Parlament.ch).

In der Schweiz kennen zwar bereits heute einige Orte ein Verbot für Spucker im öffentlichen Raum - allerdings nicht zum Schutz vor dem Coronavirus an den Schuhsohlen. Wer gegen das Verbot verstösst und beim Spucken erwischt wird, muss eine entsprechende Busse bezahlen. So beträgt die Spuck-Busse zum Beispiel in Lausanne und im Kanton Obwalden jeweils 100 Franken. In Uster im Kanton Zürich werden Spuckerinnen und Spucker derweil mit 40 Franken gebüsst.

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 19.06.2020, 09:08)