Neue Flugticketabgabe beschlossen: Flugticket-Preise werden so viel teurer

Flugzeug Flug Sonne

Das Parlament hat beschlossen, dass es künftig eine Lenkungsabgabe auf Tickets für kommerzielle Passagierflüge von Fluggesellschaften geben soll.

Pro Flugticket soll die Flugticketabgabe mindestens 30 Franken und maximal 120 Franken betragen - jeweils abhängig von der Flugklasse des Passagiers.

Der entsprechende Parlaments-Entscheid fiel mit 132 zu 56 Stimmen bei 5 Enthaltungen klar und deutlich aus. Mit der Flugticketabgabe sollen jene belohnt werden, die wenig oder gar nicht fliegen. Die Hälfte der Einnahmen werden an die Bevölkerung zurückerstattet. Es zahlt also drauf, wer Vielflieger ist, die müssen in Zukunft tiefer ins Portemonnaie greifen.


Tiefe Einkommen profitieren:
Mit der beschlossenen Flugticketabgabe würden im Inland 60 Prozent der Bevölkerung mehr Geld zurückerhalten, als sie bezahlt haben. (Quelle)


«Berechnet man auch noch die ausländischen Touristen und die Geschäftsreisenden mit ein, die bei Flügen ab der Schweiz ebenfalls eine Flugticketabgabe entrichten müssen, aber nichts zurückerhalten, bekommen rund 90 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung mehr Geld raus, als sie bezahlt haben. Besonders stark würden laut der Studie Menschen mit tiefen Einkommen profitieren, weil sie verhältnismässig selten fliegen. In der Lohnklasse bis 4000 Franken hätten fast alle Menschen eine positive Bilanz, in der obersten Einkommensklasse würde hingegen ein Viertel draufzahlen», hat der «Tagesanzeiger» errechnet.


Die Flugticketabgabe generiert laut Schätzungen der zuständigen Parlaments-Kommission etwa eine halbe Milliarde Franken pro Jahr. Teilweise sollen die eingenommenen Gelder auch den Airlines zugutekommen, wenn sie in erneuerbare Flugtreibstoffe investieren. Der Bundesrat unterstützt die neue Flugticketabgabe ebenfalls.

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 10.06.2020, 15:14)