Klimastreik, Klimawandel und Klima-Leugner Schweiz 2019

WISSENSWERTES ZUM THEMA KLIMAWANDEL, CO2-Ausstoss, Treibhausgase, Erderwärmung, Klimastreik, Klima-Leugner und Klimaflüchtlinge. In der Schweiz und global auf diesem Planeten. Neue Studien, Erkenntnisse und Berichte zur Klimaerwärmung ...

Klimawandel Globus Erde Fünf vor Zwölf


Direkt zu: A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - R - S - T - U - V - W - Y - Z
 

• Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.



THEMEN-ÜBERSICHT:


C wie ...


 

 

 

F wie ...


    FLÜCHTLINGE DANK KLIMAWANDEL

  • Die Schweiz produziert Klimaflüchtlinge
    Die Schweiz treibt mit Milliarden von Franken die globale Erderwärmung um 4 bis 6 Grad voran. Mit katastrophalen Konsequenzen für Mensch und Umwelt.

    Mit 843 Milliarden Franken ist die Schweizerische Nationalbank (SNB) fast so reich wie Chinas Staatsfonds. Durch die Wahl ihrer Aktien-Anlagen stösst sie jährlich mehr CO2 aus (48,5 Mrd. Tonnen) als die ganze Schweiz zusammen (48,3 Mrd. Tonnen). Mit gravierenden Umweltschäden für den Globus. Die SNB kann den Verlauf des Klimawandels beeinflussen. Und tut dies mit ihrem Portfolio. Sie investiert Milliarden von Franken in die grössten Klimasünder der Welt und in Konzerne, die schwerste Menschenrechtsverletzungen begehen.

    Dabei hätte die SNB mit klimafreundlichen Investitionen (-50% CO2-Ausstoss) einer Studie von «Artisans de la transition» zufolge 2016-2017 rund 20 Milliarden Franken mehr verdient ...

 

 

 

K wie ...


    KLIMA-ABKOMMEN im Fokus

  • Klimaabkommen abgelehnt? Die SVP und ihre Swissoil-Verfilzung mit der ausländischen Öl-Industrie (Shell, Tamoil, Socar) ziehen Milliarden von Franken aus der Schweiz ab
    Unabhängigkeit vom Ausland? Schweizer Landwirtschaft retten? Falsch. Hier sind die wahren Gründe, warum die SVP gegen das Klimaabkommen ist: Die SVP-Verfilzung mit der internationalen Öl-Industrie, die jedes Jahr Milliarden von Franken aus der "geliebten Heimat" Schweiz abzieht ...


    Unabhängigkeit vom Ausland? Schweizer Landwirtschaft retten? Falsch. Hier sind die wahren Gründe, warum die SVP gegen das Klimaabkommen ist: Die SVP-Verfilzung mit der internationalen Öl-Industrie, die jedes Jahr Milliarden aus der Schweiz abzieht. ??Hier der ganze Bericht: ?https://www.conviva-plus.ch/?page=2398

    Posted by INFO Schweiz on Montag, 6. März 2017


    Unabhängigkeit vom Ausland? Schweizer Landwirtschaft retten? Falsch. Hier sind die wahren Gründe.

  •  

     

    KLIMASTREIK im Fokus

    Klimastreik Greta Thunberg

  • Greta Thunberg und die Trolle
    (Artikel auf taz.de)
    «In einem langen Statement auf Facebook hat sich die Klimaaktivistin Greta Thunberg gegen Vorwürfe gewehrt. Es gebe niemanden „hinter ihr“.»

    Spoiler: Es gibt niemanden „hinter ihr“ – sie ist von ganz alleine so fantastisch ...

  • Greta Thunberg: Bis zu 50% der Hass-Kommentare stammen von Fake Accounts
    (Artikel auf volksverpetzer.de)
    «In den öffentlichen Kommentarspalten wie auch in den geheimen rechten Hetz-Gruppen gleichermaßen wurde sie in den wenigsten Fällen sachlich kritisiert. Neben Verschwörungstheorien, die niedere Motive hinter ihrer Prominenz vermuteten, wurden aufgrund des Alters Missbrauch und Manipulation unterstellt und sie erhielt aufgrund ihres Asperger-Autismus viel ableistische Diskriminierung. Die wenigsten Kommentierenden blieben dabei sachlich, Beleidigungen, Gossensprache, Gewaltfantasien und allgemeiner Hass gab es in großer Menge, wie die Recherche-Gruppe #DieInsider herausfand» ...

  • Sechs Fake News über Greta Thunberg
    (Artikel auf volksverpetzer.de)
    «Eines vorab: Ich bin kein Greta-Fan. Mich stört ihre mediale Präsenz nicht, ihren Einsatz für eine radikalere Klimapolitik finde ich gut. Und wenn es eine 16-jährige Klimaaktivistin braucht, damit wir nach Jahren fremdenfeindlicher Flüchtlings-Diskussionen endlich über die Klimakrise reden, dann ist das so. Für eine Heldin halte ich sie aber nicht.

    Wenn ich die unsägliche Hetze gegen sie zum wiederholten Male kritisiere, dann nicht, weil ich mein „Idol“ verteidigen will. Sondern weil Greta anscheinend ihren politischen Gegnern so gefährlich wird, dass sie zu schmutzigen Tricks greifen müssen. Anstatt über den menschengemachten Klimawandel und Gretas Argumente zu reden, werden ihre Person und ihre Motive angegriffen.» ...

  • So viel Schiss haben die Rechten vor einem jungen Mädchen
    (Artikel auf volksverpetzer.de)
    «Jeder weiß, dass die rechtsextreme Ideologie, die derzeit wieder im Aufwind ist (und einen festen Platz in der AfD gefunden hat, hier mehr dazu), die eigene Identität lediglich in Abgrenzung zu anderen definiert. Man definiert sich nur darüber, wer man nicht ist. Und deshalb müssen die „Anderen“ maximal negativ dargestellt werden, damit man sich weniger erbärmlich fühlt. Und sie scheuen nicht vor Lügen, Unterstellungen, Beleidigungen, Volksverhetzung und Fäkalsprache zurück. Um die eigene Minderwertigkeit zu überdecken, werden alle Register der Erniedrigung gezogen.

    Dementsprechend bin ich allerlei ekelerregende Kommentare und Sprache aus diesen Gruppen gewohnt. Wenn Rechtsextreme und AfD-Sympathisanten (Sie nennen sich selbst so, mehr dazu) den Tod von Menschen fordern, Gewalt- und Terrorfantasien gegen Frau Merkel abfeiern (Mehr dazu) oder allerlei Verschwörungstheorien, Fake News und Lügen verbreiten (Mehr dazu), dann ist das nichts ungewöhnliches. Doch bei Greta Thunberg überschreiten sie eine neue Grenze.» ...
  •  

     

    KLIMA-LEUGNER im Fokus

    Erderwärmung Klimawandel

  • «Klima-Idioten & Klima-Heuchler»
    (Artikel auf Fadegrad.co)
    «Es gibt wirklich Leute, die denken, der menschenverursachte Klimawandel sei einfach ein Thema auf der politischen Bühne» ...
  •  

     

    KLIMA-NOTSTAND im Fokus

  • Der Bundesrat soll den «Klimanotstand» ausrufen
    Klimastreik-Forderungen: Der Bundesrat soll entscheiden, ob in der Schweiz offiziell der „Klimanotstand“ ausgerufen werden soll ...

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 10.02.2019, 14:48)