400 Mio. CHF Steuergeschenk für die Bauern

Publiziert: 2016-04-27, 18:21 Uhr | → Kommentieren
Autor: NEWS - Redaktion


400 Millionen Franken Steuergeschenk für die Schweizer Bauern.

Beim Verkauf von Bauland müssen Bauern bald keine Bundessteuer mehr bezahlen. So will es der Nationalrat. Dies reisst ein 400-Millionen-Franken-Loch in die Bundeskasse. Als Nächstes stimmt der Ständerat über die Vorlage ab.

Alles für die Bauern

In Zukunft sollen Schweizer Bauern ihre Baulandreserven weitaus gewinnträchtiger verkaufen können. Denn auf Wunsch des Parlaments soll die Bundessteuer auf Gewinne aus dem Verkauf von Bauland komplett wegfallen. Dies hat der Nationalrat heute mit 100 JA-Stimmen gegenüber 84 NEIN-Stimmen so entschieden.

Folgen: Durch die Wiedereinführung dieser Steuerprivilegien drohen dem Bund und bei den Sozialwerken wie der AHV Steuerausfälle in der Höhe von 400 Millionen Franken pro Jahr.

Dieser Steuererlass war schon einmal in Kraft. Ursprünglich hatte ein Bundesgerichtsurteil dieses bäuerliche Steuerprivileg im Jahr 2011 aufgehoben. Nun möchte das bürgerliche Parlament den Entscheid wieder rückgängig und 400 Millionen Franken teure Steuererleichterungen möglich machen. Die Bauernlobby hat wieder mal auf der ganzen Linie ihre enorme Schlagkraft bewiesen.

Das schreiben andere:

Lokal. Regional. CH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.