The Voice of Switzerland SF Schweiz

Die neue Casting-Show im Schweizer Fernsehen (SF): «The Voice of Switzerland».

 
 


Das neue Casting startet im Januar 2014. Dann kämpfen und singen die Kandidaten von Januar bis März um die beste «Stimme der Schweiz».

Die Anmeldung für die Pre-Auditions von The Voice of Switzerland ist ab sofort möglich.
Gratis Tickets für die Voice of Switzerland Shows und Battles findet Ihr direkt unter dem Link.

SF übernimmt hier ein TV-Format wie es vielen Zuschauern in der Schweiz bereits aus Deutschland bekannt ist. Wie in The Voice of Germany ist auch hier in der Schweiz die Casting-Show in drei Phasen unterteilt. Nach den Pre-Auditions, wo die Kandidaten zur Sendung zugelassen werden, folgen die Blind Auditions, die Battles und die SF Live-Shows.

Casting Anmeldung für Kandidatinnen und Kandidaten:
Hier gibt es die wichtigsten Infos zu den Pre-Auditions und die Anmeldung für The Voice of Switzerland 2013.

Casting Datum und TV-Fernsehsendungen des Schweizer Fernsehen:
Hier gibt es die Castingshow Sendedaten von SF für alle 12 Sendungen: Blind Auditions (1. Runde), Battles (2. Runde) und die Live-Shows (Finale).

Erste Casting Runde Blind Audition


The Voiceof SwitzerlandIm Casting bei den Blind Auditions von The Voice of Switzerland messen sich insgesamt 130 Kandidaten um das Weiterkommen in die zweite Runde.

Blind deshalb, weil die Jury bzw. Coaches von The Voice of Switzerland den Kandidatinnen und Kandidaten während dem Singen den Rücken zukehren und da sie nichts sehen, sich so nur auf den Gesang der Sängerin oder des Sängers konzentrieren.

Während die Kandidaten singen, sitzen die Jury Mitglieder auf einem drehbaren Sessel mit Blick zum Publikum.

Der Voice of Switzerland Kandidat hat derweil genau ein Lied lang Zeit, um eine der Jury-Parteien von sich zu überzeugen. Ist einer der Coaches einem der Sängerinnen oder Sänger zugetan, so drückt er den Buzzer (Knopf) und der Juroren-Sessel dreht sich automatisch zum Kandidaten, so dass er ihn sehen kann.

Bleibt es bei dieser einen Stimme, so kommt der Sänger oder die Sängerin direkt in die zweite Runde (Battles) und in das Coaching-Team des entsprechenden Jury-Mitglieds das für ihn gevotet hat.

Falls sich bei den Blind Auditions aber mehrere Jury-Teams für den jeweiligen Voice of Switzerland Kandidaten aussprechen, so hat der Kandidat die Wahl und kann selber die Entscheidung treffen, von wem er für die Zeit der Battles und in den Live-Shows gecoacht werden soll.

In dieser Blind Audition entscheidet sich dann, ob sich die Kandidaten für die nächste Phase, die Battles von The Voice of Switzerland, qualifizieren.

Die Jury Coaches stellen sich in der Runde der Blind Auditions ein Team mit insgesamt 10 Sängerinnen und Sänger zusammen, die sie dann in das Rennen um The Voice of Switzerland 2013 schicken.

Weitere Informationen und News gibt es demnächst hier rund um The Voice of Switzerland Schweiz 2013 beim Schweizer Fernsehen SF.