300000 Meilen im Google-Auto ohne Fahrer ohne Unfall

Google-Auto - Das Unternehmen plant schon wieder die nächste Revolution. Dieses Mal stellt Google den Strassenverkehr komplett auf den Kopf. Mobilität wird bald gänzlich anders verstanden und genutzt. Was denken wohl Sie, wieviele neue Vorteile eine völlig autark und selbständig lenkendes Fahrzeug den Menschen bietet? Ein Auto ohne Autolenker? Ja genau, das Google-Auto fährt und lenkt absolut führerlos und automatisch von Ort A nach Ort B ohne einen Fahrer.

Möglich machen dies der Google-Car Computer und die Fahrzeug-Ausrüstung. Denn die Autos sind alle mit Laser, Kamera, Radar und GPS ausgerüstet. Mittlerweile meldet Google einen neuen Erfolg bei der Entwicklung des unabhängig lenkenden Autos: Das Google-Auto hat insgesamt 300000 Meilen selbständig im Verkehr zurückgelegt, ohne beim Fahren des Wagens je einen Unfall zu verursachen. Wie bald schon wird das Auto so weit entwickelt sein, dass es in Serien Produktion gehen kann? Die Hintergründe und Informationen zum Fahrzeug, über die Entwicklung, Übersicht der Funktionen, Vorteile und Neuerungen rund um die selbständig fahrenden Autos.


Inhalt:



Google-Auto - das unfallfreie Roboter Auto fährt selber


Das automatisch fahrende und selber lenkende Auto von Google ist nicht irgendein Fahrzeug oder ein herkömmlicher Personenwagen, wie man ihn aus dem täglichen Strassenverkehr kennt. Google stellt die Art und Weise, sich mobil von einem Ort an einen anderen zu begeben vollkommen auf den Kopf.

Google Auto FahrzeugAusgestattet ist das selbstfahrende Google Auto mit GPS, Radar, Laser und Kamera und einem Computer. Mit dieser Ausrüstung an Bord können die Google-Autos auf den Strassen unabhängig ohne Fahrer die Steuerung und Lenkung übernehmen und per Bord-Computer selber fahren.

Google testet seine neuen Wagen schon länger auf den Strassen von Nevada in den USA und auch im Verkehr, um möglichst viele Verkehrs-Situationen meistern zu können. Der amerikanische Bundesstaat Nevada musste hierfür sogar eigens ein neues Gesetz sprechen, damit die neuartigen und noch nie dagewesenen modernen Autos für die Strasse und den Verkehr überhaupt zugelassen sind.

Zur Sicherheit sitzen bei den Tests zwar noch ein oder zwei Autofahrer und Mitarbeiter hinter dem Steuer, sie lassen jedoch die Finger vom Lenkrad und greifen ausschliesslich im Notfall ein. Was nicht immer die beste Wahl war. Denn falls es einmal einen Zwischenfall gab, geschah dies durch menschlichen Eingriff und nicht durch das selbständig lenkende Fahrzeug. Das Auto kann also selber fahren und ohne Eingriff durch einen Menschen.

Wer den Gedanken nun weiter spinnt, dem fallen unzählige, utopisch anmutende neue Möglichkeiten ein. Was wird ein solches Fahrzeug ohne Fahrer alles verändern und bewirken? Unabhängig lenkende Fahrzeuge öffnen den Zukunftsvisionen Tür und Tor. Ein selbständig fahrendes und durch den Strassenverkehr lenkendes Auto eröffnet niedagewesene Möglichkeiten und Vorteile für die Mobilität des Menschen. Unter anderem zum Beispiel im Car-Sharing und der Mobility-Nutzung von Fahrzeugen. Und besonders beim umweltschonenderen Fahren. Wird der Strassenverkehr dadurch gar deutlich umweltfreundlicher?


Google-Car Video und eindrückliche Visualisierung


Was alles möglich ist und um das selbständige Fahren mit dem Google-Car
ohne Fahrer zu visualisieren, hat das Unternehmen ein eindrückliches Beispiel geliefert. Steve Mahan fährt dabei mit dem Google-Auto von einem Ort zum anderen, obwohl Mahan eine Sehbehinderung hat. Mit einem normalen Fahrzeug wäre Steve Mahan wohl ausser Stand mit dem Auto von A nach B zu gelangen. Das selber lenkende und fahrende Google-Car macht dies möglich und eröffnet zahlreichen Menschen eine neue Dimension von Mobilität und Flexibilität.

Das Google-Auto verändert die Welt und den Strassenverkehr

In Zukunft das Auto fahren lassen ohne Lenker und ohne Unfall?

Das Roboter-Auto von Google verfolgt ehrgeizige Absichten und Ziele. So soll das selbstfahrende Fahrzeug die Unfall-Rate im Verkehr deutlich senken. Der Google-Car trägt also dazu bei, dass Unfälle im Strassenverkehr möglichst vermieden werden und könnte dabei erst noch unweltfreundlich fahren.

Das Fahrzeug wählt beim Fahren von sich aus die jeweils kürzeste Strecke von A nach B. Weitere Vorteile des Autos sind ausserdem die flexiblen Möglichkeiten im Car-Sharing-System. Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge wären für weitere Fahrer deutlich höher, die Nutzung für Car-Sharing-Systeme wesentlich effizienter. Denn das neue Auto von Google fährt jeweils selbständig vom einen Fahrer zum nächsten, an den Ort, der gerade den Wagen benötigt.


Entwicklung und Fahrzeug-Tests


Laut Unternehmen sind über 12 Fahrzeuge im Test, die über 300 000 Meilen auf der Strasse und im Verkehr zurückgelegt haben. In diesen 300 000 Meilen haben die Autos nie einen Unfall verursacht und waren auch in keinem verwickelt. Die Fahrzeug-Tests decken eine grosse Bandbreite verschiedener Verkehrssituationen ab. Zwar gab es einige kleine Zwischenfälle, die aber nicht der Computer des selbständig fahrenden Autos verursacht hat, sondern dann war jeweils ein menschlicher Fahrer am Schalthebel und verantwortlich. Über die Art der Zwischenfälle liegen keine Informationen vor.

Die zurückgelegte Strecke ohne jeglichen Unfall ist eine grosse Erfolgsmeldung für Google. Dennoch betont das Unternehmen, dass noch nicht alle Verkehrssituationen umfassend abgedeckt werden. Diese müsste man erst noch eingehender testen und das Produkt entsprechend weiter entwickeln. Zum Beispiel für die korrekte Erkennung und Einsortierung der Baustellen-Signale, oder das Fahren auf eisigen Strassen oder auf Schnee, sowie einige andere Bereiche des Auto-Verkehrs. Man darf gespannt sein, ob in naher Zukunft der Strassenverkehr in den Städten automatisch ohne Lenker und Fahrer abläuft. Dann wäre auch das Telefonieren während dem Google Auto Fahren wohl bedenkenlos wieder erlaubt und man könnte die Arbeiten des Tages effizienter erledigen und trotzdem mobil unterwegs sein.