Schriftgrösse: A A A

Darlehensvertrag - Muster Vorlage kostenlos

JETZT Darlehensvertrag - Gratis Muster Vorlage: Schweiz, Deutschland, Österreich.

Inhalt:

 

Wozu ein Darlehensvertrag? Wer einem Familienmitglied oder einem Freund in der Schweiz, Deutschland oder Österreich mit einer Geldzahlung bzw. einem Darlehen aushilft, der sollte die getroffenen Vereinbarungen schriftlich in einem Vertrag festhalten. Besonders wichtig ist eine unmissverständliche Erklärung, aus der hervorgeht, ob es sich bei der Geldzuwendung um ein Geschenk handeln soll oder ob die Rückzahlung des Betrages erwartet wird (Darlehen).

Da liegt das Risiko versteckt: Die freundlichste Absicht kann schnell in Verärgerung umschlagen, wenn Beweise dafür fehlen, dass eine Rückzahlung vereinbart wurde. Nach geltendem Recht ist von einem Geschenk auszugehen, wenn nichts anderes vereinbart wurde und wenn die äusseren Umstände nicht dagegen sprechen. Bei Zuwendungen unter Verwandten und unter engen Freunden sprechen die äusseren Umstände in der Regel nicht gegen die Annahme einer Schenkung.

 

Wichtigste Punkte im Darlehensvertrag


Wichtige Punkte im Darlehensvertrag:

Klausel & Quittung: Eine Darlehensvereinbarung sollte ausser der Rückzahlungsverpflichtung eine Klausel enthalten, durch welche der Darlehensnehmer den Empfang des benannten Betrages bestätigt. Ohne eine derartige Quittung könnte der Darlehensnehmer später behaupten, das Geld sei niemals an ihn ausgezahlt worden.

Neben diesen grundsätzlichen Festlegungen gibt es weitere wichtige Regelungen, die in einen Darlehensvertrag aufgenommen werden sollten. Hierzu gehören:

  • Laufzeit des Darlehens
  • Rückzahlungsmodalitäten
  • mögliche Zinsvereinbarungen

Wird dem Darlehensnehmer gestattet, den Darlehensbetrag in monatlichen Raten zurückzuzahlen, ist es sinnvoll, festzulegen, in welchem Monat die Ratenzahlung beginnen soll und wann die letzte Rate fällig wird.

Zinsregelung: Zinsvereinbarungen müssen genau geregelt werden, um im Streitfall rechtlich durchgesetzt werden zu können.

Ohne eine besondere Zinsregelung können bei verspäteter Rückzahlung des Darlehens lediglich Verzugszinsen in gesetzlich festgesetzter Höhe verlangt werden.

Sollen während der Laufzeit des Darlehensvertrages Zinsen gezahlt werden, muss das aus dem Darlehensvertrag zu entnehmen sein. Die Höhe des Zinssatzes und der Zeitpunkt der Zahlung sollte ebenfalls schriftlich vereinbart werden.

 

 

Muster Darlehensvertrag kostenlos (Privatdarlehen)


Die Darlehensvertrag Muster Vorlage für die Schweiz, Deutschland und Österreich für private Darlehen. Privatdarlehen kostenloses Text Beispiel für den Eigengebrauch:

DARLEHENSVERTRAG

Hiermit bestätige ich (Namen, Adresse, Geburtsdatum Darlehensnehmer) von (Name, Adresse Geburtsdatum Darlehensgeber) am heutigen Tage CHF / € (Betrag in Zahlen), in Worten (…………….) erhalten zu haben.

Ich (Name, Adresse, Geburtsdatum Darlehensnehmer) verpflichte mich, den Betrag in Höhe von (…)
bis zum (Datum Rückzahlung) an (Name Darlehensgeber) zurückzuzahlen.
Oder:
(Darlehensnehmer) verpflichtet sich, den Betrag in monatlichen Raten zu (….), beginnend mit dem Monat (Monat, Jahr) zurückzuzahlen. Die letzte Rate ist im (Monat, Jahr) fällig.

Die Zahlung hat jeweils bis zum (Datum, 3. Werktag, etc.) eines Monats zu erfolgen. Gerät der Darlehensnehmer mit mehr als zwei Monatsbeträgen hintereinander in Rückstand, ist der Darlehensgeber berechtigt, den Darlehensvertrag zu kündigen und die sofortige Rückzahlung des gesamten ausstehenden Betrages zu verlangen.

Der Darlehensnehmer verpflichtet sich, an den Darlehensgeber Zinsen in Höhe von (….) zu zahlen. Die Zinszahlung erfolgt anteilig mit der jeweiligen Rückzahlungsrate.

(Ort,Datum)
Unterschrift Darlehensnehmer

(Ort, Datum)
Unterschrift Darlehensgeber


 

Muster Darlehensvertrag Schweiz kostenlos. (Alle Angaben ohne Gewähr)

Wojtek Bernet   Autor: Wojtek Bernet
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 24.07.2015, 21:14 Uhr)