Diese Schweizer Maske tötet das Coronavirus: Sie inaktiviert durch eine starke positive Ladung binnen weniger Stunden bis zu 99,9% der negativ geladenen SARS-CoV-2-Viruspartikel

Coronavirus Maske Schutz Mund Virus Bakterien



Eine günstige, waschbare Schweizer Maske der Schutzklasse FFP1 soll Corona-Viren "zerplatzen" lassen und kann bis zu 210 mal verwendet werden, indem sie ein Mal pro Woche unter das kalte Wasser gehalten wird. Und: sie kostet nur 14 Rappen pro Tag.
 

Die Schweizer Maske ist 25-mal günstiger und ersetzt mit ihrer Verwendungsdauer von sechs Monaten 210 herkömmliche Masken.


Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ja, aber sie scheint zu funktionieren. Auch der Masken-Test der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) durch die Partikelmessgruppe des Instituts für Sensorik und Elektronik für den «Beobachter» bescheinigt der Schweizer Maske eine 93%-ige Abwehrquote bei Aerosolen und 100%-Tröfpchenabwehr (Filterung in %). Und schliesst mit dem Gesamturteil «gut» ab. Damit hat diese Maske eine ebenso gute Bewertung wie chirurgische Hygienemasken erhalten - und ist erst noch günstiger und 210 Tage wiederverwendbar.

Der antivirale Maskenstoff könne eine hohe Menge an Corona-Viruspartikeln innert weniger Stunden um bis zu 99,9 Prozent reduzieren, versprechen die Masken-Hersteller. Das bestätigen auch Forscher der Freien Universität Berlin am Institut für Tier- und Umwelthygiene und des Instituts für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University. «Die Textilien in diesen Masken können so die ausgeatmeten und an der Gesichtsmaske anhaftenden Viren kontinuierlich inaktivieren und den Umgang mit diesen Masken insgesamt sicherer machen», erläutert Professor Dr. Uwe Rösler. «Darüber hinaus könnten solche Textilien auch dazu beitragen, Hygieneprobleme in anderen allgemeinen und medizinischen Bereichen, auch über COVID-19 hinaus, zu reduzieren.»

ABER: «Jede Maske nützt nur, wenn sie richtig getragen wird. Sie sollte Nase und Mund bedecken sowie an den Rändern so gut schliessen, dass keine Luft die Maske ungefiltert passieren kann», schreibt der «Beobachter» folgerichtig.

Inhalte:

 

 

Kann diese Maske das SARS-CoV-2-Virus töten?


Bis zu 99,9 Prozent der SARS-CoV-2-Viruspartikel sollen durch die Maske innert kurzer Zeit inaktiviert werden.


Das Coronavirus kann bekanntlich durch luftgetragene Tröpfchen und Aerosole von Mensch zu Mensch übertragen werden. Transportiert in winzigen Partikeln, verbreiten sich die Viren immer weiter. Deshalb herrscht in der Schweiz vielerorts Maskenpflicht. Der Maskenschutz bzw. dessen Wirksamkeit ist in der Bevölkerung jedoch umstritten und oft Gegenstand hitziger Debatten. Forscher der Freien Universität Berlin bestätigen nun: Die Gesichtsmasken der Schweizer Firma Livinguard können im Vergleich zu bisher üblichen für die Maskenproduktion genutzten Materialien hohe Mengen an SARS-CoV-2-Viruspartikeln innerhalb weniger Stunden um bis zu 99,9 Prozent reduzieren.

 

 

So funktioniert die Maske

Das Erfolgskonzept dieser Schutzmaske: Innovative Textilien werden an der Textiloberfläche mit einer starken positiven Ladung versehen. Dadurch werden die negativ geladenen SARS-CoV-2-Viruspartikel reduziert. Kommen die Viren mit ihrer negativ geladenen Aussenhülle damit in Kontakt, bleiben sie haften und platzen schliesslich regelrecht auf. Die zerstörten Hüllen der Erreger verlieren dabei ihre Ladung, fallen von der Maske ab oder können abgewaschen werden.

Der Infektionsforscher Thomas Jacobs erklärt, dass ein ähnliches Prinzip auch in der Natur vorkomme: Biomoleküle mit einer positiven Ladung könnten Viren, Bakterien und sogar Tumorzellen töten, so Jacobs im Gespräch mit «ntv». «Auch unsere Immunzellen haben solche Moleküle, um Krankheitserreger zu töten. Die positive Ladung dieser Moleküle bindet dabei an die negative Ladung der Membran, die der Krankheitserreger zum Überleben braucht, und zerstört sie.»


«Wenn Bakterien und Viren mit der Technologie in Kontakt kommen, wird die negativ geladene mikrobielle Zelle zerstört, was zu einer dauerhaften Vernichtung der Krankheitserreger führt.»
Quelle: Freie Universität Berlin


 

 

So viel Mal wieder verwendbar

Die Schweizer Maske der Firma Livinguard kann über längere Zeit getragen und mehrfach wieder verwendet werden, bevor sie gewaschen werden muss, da der Stoff über dem Filtermedium Mikroorganismen beim Kontakt kontinuierlich vernichtet. Dadurch sinke das Risiko einer Übertragung auf den Träger und andere Oberflächen beträchtlich. Die Maske ist als ungiftig und sicher zertifiziert. Sie kann bis zu 30 Mal gewaschen werden, ohne ihre schützende Wirkung zu verlieren. Wenn sie täglich unter normalen Bedingungen getragen und einmal wöchentlich gewaschen wird, kann die Maske sechs Monate lang verwendet werden.

Heisst konkret: Die Gesichtsmaske kann bis zu 210 Mal wieder verwendet werden, «ohne dass die Sicherheit oder Wirksamkeit beeinträchtigt wird». Und sie ist zudem gut verträglich für den Träger. Die Maske hat sich anders als alternative Lösungen auf Metallbasis als sicher für Haut und Lunge erwiesen.

 

 

Livinguard-Maske kaufen

Die Schweizer Firma Livinguard ist eine umweltfreundliche Hygienetechnologie-Plattform mit Sitz in Zug. Livinguard ist gemäss Hersteller-Angaben das weltweit erste Unternehmen, das Textilien und andere Materialien mit selbstdesinfizierenden Eigenschaften ausstattet. So auch die Masken.

Die Gesichtsmasken verfügen über eine antivirale, abweisende Beschichtung an der Aussenseite und Innenseite des Stoffes und führen zur permanenten Filterung durch Weiterleitung der Viren an äussere und innere Lage. Die innere Lage ist zudem mit einer Antiviral Technology zur Inaktivierung von Coronaviren ausgestattet. Die Masken sind für den Mehrfachgebrauch konzipiert und behalten ihre Wirksamkeit bis zu sechs Monaten.

Preis: 29.90 Fr. pro Maske.


«Die Maske kann bis zu 30 Mal gewaschen werden, was bei einer wöchentlichen Wäsche bis zu 210 Tagesnutzungen ergibt. Somit belaufen sich die Kosten auf 0.14 CHF pro Tag bei einem Preis von 29.90 CHF pro Maske.»




Hier kannst Du die Maske in den Grössen M und L sowie in den Farben Navy, Schwarz, Rot und Grün online bei Cilander kaufen, dem offiziellen Masken-Vertriebspartner von Livinguard in der Schweiz.



Virentötende Coronamaske [video]:

Virentötende Coronamaske

Eine Maske, die Corona-Viren zerplatzen lässt und bis zu 200 mal verwendet werden kann. Klingt gut? Sie funktioniert wohl, sagen Forscher aus Aachen und Berlin: https://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2020/fup_20_096-gesichtsmasken-corona/index.html

Gepostet von Terra X am Freitag, 17. Juli 2020

 

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 16.11.2020, 18:31)