Coronavirus Notstand: Aktuelle Liste, was bleibt offen, was muss geschlossen bleiben
→ LISTE AKTUALISIERT & PRÄZISIERT

 


Schweiz Land Lupe Karte Geschlossen Offen

Die Schweiz hat den Notstand ausgerufen. Was bleibt offen, was geschlossen? Hier gibt es die detaillierte Liste von A bis Z.

Inhalte:


Coronavirus Schweiz Virus Epidemie

CORONAVIRUS SCHWEIZ NEWS
Hier gibt es aktuelle Infos

So viele neue Fälle in 24 Stunden
Corona-Infizierte + Tote nach Kantone aufgeschlüsselt


Alle Zahlen und Fakten über die Anzahl Infizierte, Geheilte und Tote, sowie Infos über die aktuelle Gefahrenlage im Land und viele weitere wichtige Informationen mehr ...


 

 

Folgendes bleibt in der Schweiz trotz Lockdown offen


Die Liste richtet sich nach der Bundesebene, wird fortlaufend aktualisiert und ergänzt. Kantone & Gemeinden können separate Verbote aussprechen, die von der Liste abweichen. Hinweise bitte an support[at]conviva-plus.ch


Bleibt offen Bemerkung
Alle Lebensmittel-Läden Grundversorgung
Airbnb-Angebote  
Aldi Siehe Detailhandel.
Ansammlungen Bis und mit 5 Personen sind erlaubt. Bei Ansammlungen von mehr als 5 Personen droht eine Ordnungsbusse von 100 Franken pro Person.
Apotheken  
Arztpraxen Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Augenarzt Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Aussendienst Besuche von Aussendienst-Mitarbeitenden bei Privat- und Geschäftskunden sind zulässig.
Autogaragen  
Bäckerei Bedienung nur über die Theke. Bäckereien mit Tearooms müssen den Café-Teil schliessen.
Bahnhöfe  
Banken  
Baugewerbe Falls die Hygiene- und Distanz-Regeln eingehalten werden.
Baustellen Gelten als nicht öffentlich zugänglich und dürfen weiter betrieben werden, falls die Hygiene- und Distanz-Regeln eingehalten werden. Der Kanton Genf schliesst alle Baustellen, Zuwiderhandlungen können mit bis zu 300'000 Franken Geldstrafe geahndet werden.
Beerdigungen Nur im engen Familienkreis erlaubt.
Beratungen Nicht betroffen vom Verbot sind terminlich vereinbarte reine Beratungs-Dienstleistungen einzelner Kunden wie z.Bsp. Versicherungs-Agenturen und in Anwaltskanzleien, die in nicht generell öffentlichen Büros stattfinden.
Betriebskantinen Falls die Hygiene- und Distanz-Regeln eingehalten werden.
Blutspendenaktionen Sie werden nicht als Veranstaltung eingestuft und sind weiterhin zulässig.
Bus  
Caritas-Märkte Für Menschen mit kleinem Budget.
Coop Siehe Detailhandel.
Denner Siehe Detailhandel.
Detailhandel Nur Lebensmittel. Offenverkauf ohne zusätzliche Massnahmen erlaubt. Pro 10 m2 Ladenfläche darf maximal ein Kunde im Laden sein. Die Griffe von Einkaufswagen und von Warenkörben müssen täglich mit Seife oder herkömmlichen Reinigungsmitteln gereinigt werden. Gereinigt werden müssen auch alle Touchscreens und besonders jene bei den Self-Check-Out-Kassen.
Drogerien  
Elektriker  
Ergotherapeuten Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Ernährungsberater Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Flughafen  
Gärtner  
Gesundheits-Einrichtungen Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Hauslieferdienste  
Hebammen Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
HNO-Arzt Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Hotels Nur für Hotelgäste, ohne Restaurants und Bars.
Hundehütedienste Dürfen weiterhin angeboten werden, auch mit Abholen der Hunde an Treffpunkten (nicht aber in Geschäftsräumen).
Industriegewerbe Falls die Hygiene- und Distanz-Regeln eingehalten werden.
Invaliden-Einrichtungen Wohnheime, Tagesstätten und Werkstätten dürfen offen bleiben.
Jugendherbergen  
Kinderspielplätze Gruppen von mehr als ca. 5 Kindern in Parks oder anderen Orten sollen vermieden werden. Wichtig: Keine Gruppentreffen von Eltern und anderen Erwachsenen.
Kioske  
Kirchen Bleiben geöffnet. Zusammenkünfte sind jedoch nicht erlaubt (ausser für Beerdigungen im engen Familienkreis).
Kita Kindertagesstätten dürfen nur geschlossen werden, wenn andere geeignete Betreuungsangebote bestehen.
Kliniken Unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden.
Läden mit sonstigen notwendigen Gütern Grundversorgung
Landi Siehe Detailhandel.
Lebensmittel-Marktstand Er ist den Lebensmittelläden gleichgestellt und darf geöffnet bleiben, vorausgesetzt die Abstandregeln werden eingehalten.
Lidl Siehe Detailhandel.
Lieferdienste für Mahlzeiten  
Globus Nur Lebensmittel. Sektionen für Kleider, Möbel oder Gartenware müssen abgesperrt werden.
Metzgereien  
Migros Siehe Detailhandel.
Mobilezone-Shops Sie sind ausdrücklich vom Lockdown ausgenommen.
Moscheen Bleiben geöffnet. Zusammenkünfte sind jedoch nicht erlaubt (ausser für Beerdigungen im engen Familienkreis).
Motels  
Normale Gewerbebetriebe Falls die Hygiene- und Distanz-Regeln eingehalten werden.
Obachlose (Anlaufstellen)  
Öffentliche Verwaltung  
Onlinehandel Ist grundsätzlich erlaubt. Waren müssen den Kunden per Versand zugestellt oder es muss eine Abholmöglichkeit eingerichtet werden (keine Geschäftsräume).
Optiker-Geschäfte  
Optometristen unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden
Osteopathen unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden
Otto's Nur Lebensmittel. Sektionen für Kleider, Möbel oder Gartenware müssen abgesperrt werden.
Physiotherapie-Praxen Keine absolut zwingend notwendige Behandlungen von Risikopatienten.
Pizzakuriere  
Postautos reduzierter Fahrplan
Poststellen  
Salt-Shops Sie sind ausdrücklich vom Lockdown ausgenommen.
Sanitär  
SBB Züge reduzierter Fahrplan
Schreiner  
Sitzungen Sitzungen am Arbeitsplatz sind mit 4 m2 pro Person erlaubt, vorausgesetzt die Teilnehmer halten die Hygiene-, Distanz und Verhaltensregeln ein. Beispiel: Umgerechnet auf ein Sitzungszimmer mit der Grösse 4 x 10 Meter heisst das, es dürfen nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig bei der Sitzung anwesend sein.
Soziale Einrichtungen  
Spaziergang im Wald  
Spitäler unnötige oder nicht dringliche Eingriffe können verschoben werden
Suchtprobleme (Anlaufstellen)  
Sunrise-Shops Sie sind ausdrücklich vom Lockdown ausgenommen.
Supermärkte Siehe Detailhandel.
Synagogen Bleiben geöffnet. Zusammenkünfte sind jedoch nicht erlaubt (ausser für Beerdigungen im engen Familienkreis).
Swisscom-Shops Sie sind ausdrücklich vom Lockdown ausgenommen.
Take-Aways  
Tankstellen  
Taxis  
Tierversorgungs-Geschäfte Nur Grundbedarfs-Artikel. Es werden KEINE Tiere und Pflanzen mehr verkauft
Töffliwerkstatt  
Tram  
Velowerkstatt  
Visilab Optiker-Geschäfte bleiben weiterhin geöffnet
Vitaparcours  
Volg Siehe Detailhandel.
Waschsalons Die Waschsalons zählen zum täglichen Bedarf und dürfen geöffnet bleiben.
Werkstätten für Transportmittel  
Zahnarztpraxen Nur zwingend notwendige Behandlungen wie Schmerzbehandlungen und Unfälle.
Zügeltermin 1. April Erlaubt sofern die notwendigen Abstände eingehalten werden.
Andere lebensnotwendige Geschäfte Grundversorgung

Stand: 24.03.2020 - Liste wird fortlaufend aktualisiert, sobald neue Infos erhältlich sind [alle Angaben ohne Gewähr]


Coronavirus Notstand Lockdown

CORONAVIRUS
SCHWEIZ RUFT NOTSTAND AUS!

- Landesweiter Lockdown -


Der Bundesrat hat für die gesamte Schweiz den nationalen Notstand ausgerufen und wechselt in den Krisenmodus «ausserordentliche Lage», um das exponen­tielle Wachstum der Coronavirus-Ansteckungen abzuschwächen. Die Landesregierung hat zudem die grösste Mobilmachung der Schweizer Armee seit dem 2. Weltkrieg angeordnet ...


 

 

Folgendes bleibt in der Schweiz ab sofort geschlossen


Die Liste richtet sich nach der Bundesebene, wird fortlaufend aktualisiert und ergänzt. Kantone & Gemeinden können separate Verbote aussprechen, die von der Liste abweichen. Hinweise bitte an support[at]conviva-plus.ch


Bleibt geschlossen Bemerkung
Alle Läden Ausser Lebensmittelläden und sonstige notwendige Güter (Grundversorgung)
Abdankungen  
Ansammlungen von mehr als 5 Personen Ansammlungen von mehr als 5 Personen sind verboten. Es droht eine Ordnungsbusse von 100 Franken pro Person.
Aquaparks  
ASTRA Die periodischen verkehrsmedizinischen Kontrolluntersuchungen sind sistiert. Bereits erfolgte Aufgebote müssen von den Führerausweisinhabern nicht beachtet werden. Die Verfügung gilt ab sofort und höchstens bis 30. September.
Bars  
Bauernmärkte  
Baumärkte  
Beizen  
Betreibungen Der Bundesrat verbietet in der ganzen Schweiz Betreibungen bis zum 4. April, um Unternehmen in finanziellen Nöten zu entlasten.
Blumenläden Blumenläden werden explizit als Beispiel von Einkaufsläden aufgeführt, die geschlossen bleiben müssen.
Bordelle  
Bibliotheken  
Botanische Gärten  
Boutiquen  
Boulderhallen  
Bowling-Center  
Brockenhaus  
Buchhandlung  
Cafes  
Coiffeursalons  
Computerläden  
Clubs  
Diskotheken  
Eislaufhallen  
Elektronikgeschäfte  
Escape-Rooms  
Fahrschulen Die Fahrschule wird als "Ausbildungsstätte" und die Fahrstunde als Präsenzveranstaltung eingestuft und sind daher verboten.
Flohmarkt  
Fussballvereine  
Fitnesscenter  
Freizeitbetriebe  
Gartencenter  
Gemeinschafts-Zentren  
Gemüse- und Früchtemärkte  
Gottesdienste  
Hallenbäder  
Hochschulen  
Hundesalons Sind öffentlich zugänglich und bleiben deshalb geschlossen. Hundehütedienste sind unter bestimmten Auflagen erlaubt (siehe Liste oben).
Ikea  
Kleidergeschäfte  
Kletterhallen  
Kommunion  
Konfirmation  
Konzerthäuser  
Kosmetikstudios  
Kunstmuseum  
Märkte  
Massagestudios  
Messe-Hallen  
Mini-Golf  
Möbel-Geschäfte  
Museen  
Nachtklubs  
Nagelstudios  
Öffentlich zugängliche Läden von Gewerbebetrieben müssen geschlossen bleiben z.B. der Blumenladen der Gärtnerei oder der Elektroladen des Elektrikers
Opernhäuser  
Organspende  
Paintball  
Papeterie  
Partys sind verboten Zuwiderhandlungen werden mit Geldstrafe oder Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren bestraft.
Pizzerias  
RAV Jobsuche nur noch telefonisch
Reisebüros  
Religion / Glauben Kirchen, Moscheen, Synagogen und in Gebäuden anderer Glaubesngemeinschaften dürfen keine Zusammenkünfte stattfinden (ausser für Beerdigungen im engen Familienkreis). Die Gebäude bleiben aber geöffnet.
Restaurants  
SAC-Hütten Der Schweizer Alpenclub rät seinen Sektionen eindringlich, die 153 SAC-Hütten und Berghütten zu schliessen. Laut Bund müssten sie das gar nicht. Wer sich aber nicht an die SAC-Forderung hält, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 10'000 Franken rechnen.
Saunas  
Schafannahmen  
Schlachviehmärkte  
Schuhläden  
Schulen  
Schwimmbäder  
Skigebiete  
Spielhallen  
Spielwarenläden  
Sportanlagen  
Stadtführungen  
Tattoostudios  
Taufungen  
Tennisplätze  
Thermalbäder  
Tischlein deck dich Schliesst bis auf weiteres. Infos auf der Webseite.
Touristenführungen  
Trampolinhallen  
Trauungen  
Tierpärke  
Uhrengeschäfte  
Universitäten  
Unterhaltungsbetriebe  
Vereinsaktivitäten und Vereinsleben  
Veranstaltungen sind verboten öffentliche und private
Vernissagen  
Versammlungen sind untersagt  
Viehmärkte  
Wäscherei  
Wellness  
Workshops  
Yoga-Gruppen  
Zoos  

Stand: 24.03.2020 - Liste wird fortlaufend aktualisiert, sobald neue Infos erhältlich sind [alle Angaben ohne Gewähr]


Schweiz Land Lupe Karte

Vielleicht interessiert Dich auch:


Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

 

(Last updated: 24.03.2020, 08:42)