11‘900 statt 4000 Franken Mindestlohn


So viel Vermögen: Die 300 Reichsten der Schweiz besitzen 673‘650 Millionen resp. 673,65 Milliarden Franken, wie die «Bilanz» errechnet hat.

Pro-Kopf-Vermögen: Ihr durchschnittliches Vermögen beträgt aktuell 2,246 Milliarden Franken pro Kopf. Im Jahr 1989 betrug es noch „magere“ 600 Millionen. Das ist eine Zunahme von +340%.

Arbeitnehmer: Wie aber sieht es bei jenen aus, die diese gewaltige Äufnung von Vermögen überhaupt erst ermöglichen?

 




So viel müssten Schweizer Arbeitnehmer verdienen:

Hätten auch die Löhne der Arbeitnehmer die gleiche Zunahme erfahren, dann würde ein Arbeitnehmer mit «3500 Franken Lohn im Jahr 1989 heute 11‘900 Franken verdienen», wie «vorwärts» vorrechnet.


Die Realität ist eine andere:
In den letzten 25 Jahren ist sein Lohn auf
gerade mal knapp 4000 Franken gestiegen.

Gerecht?
 

100 Schweizer Franken Banknote Geld
Bild: 100 Schweizer Franken (6. Banknotenserie 1976).



Jetzt kommentieren?
Teile Deine Meinung mit ...
 

 


Die AHV-Revolution zur Volkspension:
4000 CHF Mindestrente
2. Säule abschaffen

Die Linke plant die Volkspension in der Schweiz: Indem die 2. Säule (berufliche Vorsorge) abgeschafft und die 1. Säule (AHV) gestärkt wird, sollen die Mindestrente (4000 Fr.) und die Maximalrente (6000 Fr.) deutlich erhöht werden ...


Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 09.09.2018, 20:55)