Wo leben am meisten Frauen in der Schweiz?

Die Frauen sind in der Mehrheit!
4’234’034 Frauen gibt es in der Schweiz.

HIER leben die meisten Frauen:

Inhalte:

Anteil der Frauen und Männer an der Bevölkerung

 



Das Frauen-/Männer-Verhältnis

Wie viel von welchem Geschlecht?

Von schweizweit insgesamt 8'391'973 Einwohnern sind 4’157’939 Männer und 4’234’034 Frauen. Total sind 50,5 Prozent der Bevölkerung weiblich.

Wo aber ist das weibliche Geschlecht hierzulande denn nun am meisten vertreten?

 

Stadt - Land:

Wenig überraschend ist der Männeranteil in ländlichen Gebieten deutlich höher als jener der Frauen. Ein besseres Frauen-/Männer-Verhältnis findet sich dafür in den urbanen Zentren der Schweiz.

So gibt es vor allem in der Westschweiz und in urbanen Regionen wie Zürich, Bern und Basel einen Frauenüberhang (siehe unten).

Grund: Die Frauen stossen in Städten auf ein grösseres und besseres Jobangebot. In ländlichen Gebieten hingegen sind Landwirtschaft und Industrie vorherrschend.

In der Regel sind das Berufsgruppen, in denen der Männeranteil ausgeprägter ist.

MULTIKULTI
ALLE 2 MIO. AUSLÄNDER
nach Nationalität aufgeschlüsselt

 

FRAUENANTEIL NR. 1

Frauen / Männer in der Schweiz:

  KANTON FRAUEN vs. MÄNNER FRAUENANTEIL
1. Kanton Basel-Stadt (BS) 99'917 Frauen vs. 93'295 Männer

Bevölkerung: 193'212
51.71%
2. Kanton Genf (GE) 252'154 Frauen vs. 236'819 Männer

Bevölkerung: 488'973
51.57%
3. Kanton Tessin (TI) 181'152 Frauen vs. 172'444 Männer

Bevölkerung: 353'596
51.23%
4. Kanton Neuenburg (NE) 91'293 Frauen vs. 87'367 Männer

Bevölkerung: 178'660
51.10%
5. Kanton Basel-Landschaft (BL) 145'094 Frauen vs. 139'623 Männer

Bevölkerung: 284'717
50.96%
6. Kanton Bern (BE) 521'928 Frauen vs. 502'264 Männer

Bevölkerung: 1'024'192
50.96%
7. Kanton Waadt (VD) 397'080 Frauen vs. 382'529 Männer

Bevölkerung: 779'609
50.93%
8. Kanton Jura (JU) 36'924 Frauen vs. 36'111 Männer

Bevölkerung: 73'035
50.56%
9. Kanton Schaffhausen (SH) 40'680 Frauen vs. 39'848 Männer

Bevölkerung: 80'528
50.52%
10. Kanton Wallis (VS) 170'232 Frauen vs. 167'358 Männer

Bevölkerung: 337'590
50.43%
11. Kanton Luzern (LU) 201'982 Frauen vs. 200'223 Männer

Bevölkerung: 402'205
50.29%
12. Kanton Zürich (ZH) 745'641 Frauen vs. 737'009 Männer

Bevölkerung: 1'482'650
50.22%
13. Kanton Solothurn (SO) 134'866 Frauen vs. 133'773 Männer

Bevölkerung: 268'639
50.20%
14. Kanton Graubünden (GR) 98'365 Frauen vs. 98'361 Männer

Bevölkerung: 196'726
50.00%
15. Kanton St. Gallen (SG) 250'769 Frauen vs. 251'275 Männer

Bevölkerung: 502'044
49.95%
16. Kanton Freiburg (FR) 154'972 Frauen vs. 155'494 Männer

Bevölkerung: 310'466
49.92%
17. Kanton Aargau (AG) 328'890 Frauen vs. 331'747 Männer

Bevölkerung: 660'637
49.78%
18. Kanton Thurgau (TG) 134'105 Frauen vs. 135'744 Männer

Bevölkerung: 269'849
49.70%
19. Kanton Appenzell A.Rh. (AR) 27'156 Frauen vs. 27'674 Männer

Bevölkerung: 54'830
49.53%
20. Kanton Zug (ZG) 60'856 Frauen vs. 62'106 Männer

Bevölkerung: 122'962
49.49%
21. Kanton Glarus (GL) 19'787 Frauen vs. 20'320 Männer

Bevölkerung: 40'107
49.33%
22. Kanton Obwalden (OW) 18'397 Frauen vs. 18'935 Männer

Bevölkerung: 37'332
49.28%
23. Kanton Uri (UR) 17'682 Frauen vs. 18'413 Männer

Bevölkerung: 36'095
48.99%
24. Kanton Nidwalden (NW) 20'722 Frauen vs. 21'696 Männer

Bevölkerung: 42'418
48.85%
25. Kanton Schwyz (SZ) 75'646 Frauen vs. 79'307 Männer

Bevölkerung: 154'953
48.82%
26. Kanton Appenzell I.Rh. (AI) 7744 Frauen vs. 8204 Männer

Bevölkerung: 15'948
48.56%


KRIMINELLE
Ausländer vs. Schweizer

Schweizer Frauen sind die kriminellsten! Kein Witz

 

AUSLÄNDERINNEN vs. SCHWEIZERINNEN:

  WO? SCHWEIZERINNEN AUSLÄNDERINNEN
Total:   38.81% 11.64%
1. Kt. UR 43.97% 05.01%
2. Kt. JU 43.89% 06.65%
3. Kt. AI 43.70% 04.85%
4. Kt. BE 43.52% 07.43%
5. Kt. OW 42.77% 06.50%
6. Kt. NW 42.56% 06.28%
7. Kt. AR 42.27% 07.25%
8. Kt. LU 41.80% 08.41%
9. Kt. GR 41.67% 08.32%
10. Kt. BL 40.46% 10.49%
11. Kt. SO 40.06% 10.13%
12. Kt. FR 39.63% 10.28%
13. Kt. VS 39.54% 10.88%
14. Kt. SZ 39.39% 09.42%
15. Kt. NE 39.25% 11.84%
16. Kt. SG 39.06% 10.87%
17. Kt. AG 38.50% 11.27%
18. Kt. TG 38.42% 11.27%
19. Kt. GL 38.82% 10.50%
20. Kt. SH 38.47% 12.03%
21. Kt. TI 38.12% 13.10%
22. Kt. ZH 37.89% 12.39%
23. Kt. ZG 36.77% 12.71%
24. Kt. VD 35.06% 15.86%
25. Kt. BS 34.55% 17.15%
26. Kt. GE 31.84% 19.72%

Echte Schweizer vs. "Papierlischweizer"
So viele Einbürgerungen hat die Schweiz!

 

VOLLZEIT FRAUEN:

Erwerbstätigkeit:

Vollzeiterwerbstätige (90%+) 30.2%
Teilzeiterwerbstätige (<90%) 75.7%
Arbeitnehmende in Unternehmensleitung oder mit Vorgesetztenfunktion 35.0%

Anmerkung: Personen ab 15 Jahren, 2015

GEFÄHRLICHES HALBWISSEN!
Schmarotzer? Sozialhilfe-Geld ist ein
Kredit mit Rückzahlung, kein Geschenk

 

<4000 CHF Lohn:

Frauen-Löhne:

Vollzeitarbeitnehmende mit monatlichem Nettolohn ≤ 4000 CHF (Total F+M: 19,6%) 50.1%
Vollzeitarbeitnehmende mit monatlichem Nettolohn > 8000 CHF (Total F+M: 13,6%) 16.1%


Anmerkung: Gesamtwirtschaft, 2014.

 

BILDUNGSGRAD FRAUEN:

Höchster Bildungsabschluss:

Obligatorische Schule 55.9%
Hochschule1 47.4%


Anmerkung: 25- bis 64-jährige ständige Wohnbevölkerung, 2015.
1 Universitäre Hochschulen, Fachhochschulen & pädagogische Hochschulen.

Seit 1981 ist die Gleichberechtigung von Mann und Frau in der schweizerischen Verfassung verankert.

HOHE Ausländerkriminalität?
So viele kriminelle Ausländer hat die Schweiz

Quelle: Bundesamt für Statistik (BfS).

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 02.03.2017, 00:51 Uhr)