Sollen Auslandschweizer ihr Stimmrecht verlieren?

Claudio Kuster, der politische Sekretär von Ständerat Thomas Minder (SVP-Fraktion), fordert auf Twitter: «Auslandschweizer sollten kein Stimmrecht haben.» Was sagen Sie dazu?

Die 5. Schweiz stellt mit 761'630 Auslandschweizern bzw. Schweizer Staatsangehörigen im Ausland bei Abstimmungen oftmals das Zünglein an der Waage.

 



Es ist beiliebe nicht das erste Mal, dass das Stimmrecht für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer in Frage gestellt wird.

Bereits im Rahmen der Abstimmung zur Revision des Radio- und TV-Gesetzes (RTVG) twitterte damals Florian Schwab (Weltwoche):

Es kann nicht sein, dass Auslandschweizer den hier wohnhaften Bürgern eine neue Steuer aufs Auge drücken. Dringender Reformbedarf!

Nun erhält die Frage nach der Abstimmung zur "Erleichterten Einbürgerung" neue Brisant. Zumindest von rechten Exponenten in den sozialen Medien. Claudio Kuster schreibt auf Twitter:

#Auslandschweizer sollten kein Stimmrecht haben – nur schon, weil man sie mit Infos und Kampagnen kaum erreicht.

Was meinen Sie?


Quelle: Twitter. Swissinfo.

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 18.02.2017, 19:14 Uhr)