Beleidigung eines fremden Staates / Präsidenten

… in der Person seines Oberhauptes.

Eine Beleidigung Erdogans auf Facebook könnte laut Schweizer Recht mit bis zu 3 Jahren Freiheitsstrafe bestraft werden.


 




Artikel 296 des Schweizerischen Strafgesetzbuchs:

Beleidigung eines fremden Staates

Wer einen fremden Staat in der Person seines Oberhauptes, in seiner Regierung oder in der Person eines seiner diplomatischen Vertreter oder eines seiner offiziellen Delegierten an einer in der Schweiz tagenden diplomatischen Konferenz oder eines seiner offiziellen Vertreter bei einer in der Schweiz niedergelassenen oder tagenden zwischenstaatlichen Organisation oder Abteilung einer solchen öffentlich beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

→ Siehe auch →
Erdogan verlangt von der Schweiz,
von ihm beschuldigte Personen zu verfolgen

Vielleicht interessiert Dich auch:

Beleidigungen gegen Präsident Erdogan könnten mit einer Freiheitsstrafe bestraft werden

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 23.01.2017, 03:15 Uhr)