Trump bezeichnet Nato als «obsolet»

Nato-Austritt der USA? Trump nennt die Nato "obsolet". Ist das der Sargnagel für das Transatlantische Militärbündnis?

Ab dem 20. Januar 2017 amtet Donald Trump offiziell als 45. Präsident der USA. Mit Trump an der Spitze der Super-Weltmacht droht dem umstrittenen westlichen Militärbündnis ein nie dagewesener Umbruch. Wenn nicht gar der Abbruch. Ist die Nato tot?

 



Ist die NATO tot?

Trump bezeichnete das Nato-Bündnis in einem Interview mit der Bild-Zeitung & der Times mehrfach als "obsolet". Sie sei ein Relikt aus einer alten Zeit.

«Die Nato hat Probleme. Sie ist obsolet, weil sie vor vielen, vielen Jahren entworfen wurde.»

Trump kritisierte auch, dass viel zu wenige Nato-Staaten zur Finanzierung beitragen, wie sie eigentlich müssten: «Wir sollten diese Länder schützen, aber viele dieser Länder zahlen nicht, was sie zahlen müssten», sagte Trump. Nicht alle Länder würden angemessen in ihre Verteidigung investieren. «Das ist sehr unfair gegenüber den USA. Abgesehen davon ist mir die Nato sehr wichtig.»

Die Nato sei aber auch deshalb «obsolet, weil sie sich nicht um den Terrorismus gekümmert hat».

Unter seiner Präsidentschafts-Ägide gelte für die USA konsequent: America comes first.

Eins ist also schon vor Amtsantritt klar: Der Nato stehen existenziell stürmische Zeiten bevor.

AUCH INTERESSANT:
Trump will Atomwaffen-Abrüstung zwischen Russland & USA

Trump: USA vor Nato-Austritt?

AUCH INTERESSANT:
Trump: «USA kündigen TTP-Freihandelsabkommen!»

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 16.01.2017, 06:02 Uhr)