Demo gegen TiSA in Genf

Demonstration gegen das TiSA-Abkommen in Genf. Lautstarke Demo-Proteste gegen das umstrittene, geheime Freihandelsabkommen zwischen 50 Staaten und der Schweiz.


Demo gegen TiSA-Abkommen der SchweizIn Genf - dem Ort, wo die geheimen TiSA-Verhandlungen der 50 Staaten plus Schweiz unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden - haben sich über 600 Personen versammelt, um gegen das TiSA-Handelsabkommen zu protestieren. Dazu aufgerufen hatte das Komitee «Stop TiSA Genève».

Die Demonstranten wehren sich gegen das geplante TiSA-Abkommen und bezeichnen es als destruktiv und ungerecht. Auch seien geheime TiSA-Verhandlungen hinter verschlossenen Türen zutiefst anti-demokratisch und intransparent.

Der Widerstand und Demonstrationen scheinen sich zu häufen. Die Bevölkerung erkennt zunehmend mehr, wie gefährlich das umstrittene TiSA-Abkommen sein kann.

Eine erfolgreiche Unterzeichnung der Verträge wäre ein Freifahrtschein für die grossen Konzerne, alle Dienstleistungen und staatlichen Grundversorgungen zu privatisieren.

AUCH INTERESSANT:
Freihandelsabkommen TTIP ist tot

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 05.12.2016, 09:50 Uhr)