Bundesausgaben 2016 - Staatsausgaben Schweiz

Bundesausgaben Übersicht 2016: Alle Staatsausgaben der Schweiz aufgeschlüsselt.

Die Bundeskasse wird von einem Milliarden-Loch bedroht. Neuen Berechnungen zufolge muss die Schweiz bis 2019 mit einem Defizit von total 6,8 Mrd. Franken rechnen.

Grund: Hauptsächlich wegen beschlossener Steuerprivilegien durch das Parlament, der Unternehmenssteuerreform III und bei Annahme der Milchkuh-Inititiative.

Konsequenz: Wenn der Bund nicht drastische Kürzungen beschliesst, ist im Bundeshaushalt ein Milliardenloch zu erwarten. Doch wo kann der Bund noch sparen? Und wo tut er es nicht? Und wer ist schuld an der plötzlichen Misere?

 

Übersicht der Staatsausgaben


Die Ausgaben des Bundes setzen sich derzeit wie folgt zusammen:

Bundesausgaben: Zweck:
22,4 Milliarden Franken Soziale Wohlfahrt (wie die AHV)
9,3 Milliarden Franken Abgaben an die Kantone
9,2 Milliarden Franken Verkehr
7,4 Milliarden Franken Bildung und Forschung
4,7 Milliarden Franken Schweizer Armee
3,6 Milliarden Franken Landwirtschaft und Ernährung
3,6 Milliarden Franken Beziehung zum Ausland / Internationale Zusammenarbeit
6,8 Milliarden Franken Übrige

Mehr als die Hälfte dieser Bundesausgaben ist gebunden, also durch Gesetze und Abkommen vorgegeben.

Das bürgerlich-rechte Parlament (Ratsmehrheit) plant in sämtlichen Bereichen des Schweizer Lebens umfangreiche Sparmassnahmen in die Wege zu leiten - ausser bei Armee und Bauern. Wieso?

Quelle: Bundesamt für Statistik (BfS), Eidgenössisches Finanzdepartement (EFD).

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Schweiz - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 10.05.2016, 17:09 Uhr)