Zürich: Die Stadt der Märkte A-Z

Marktplätze in Zürich → Grosse Markt-Übersicht der schönsten Zürcher Märkte.

Verteilt über das gesamte Stadtgebiet.

Inhalte:

 

Märkte mit Tradition


Wer einen traditionellen Wochenmarkt besucht, kann in der Regel bereits ab 6:00 Uhr früh morgens seine Einkäufe tätigen. Die Vielfalt ist immens.

Das Markt-Mekka: Zürich ist berühmt für 6 Marktplätze + 11 wöchentlich stattfindenden Wochenmärkte.

Die schönstne Märkte & Marktplätze in Zürich

Spezialitäten: Auf den Marktplätzen Zürichs können Marktbesucher nicht nur frisches Obst und Gemüse direkt vom Erzeuger erwerben. Oftmals bieten diese Märkte auch regionale Spezialitäten in Form von Gewürzen, Blumen oder Pilzen sowie Wurst, Fleisch, Käse, Backwaren und viele andere Köstlichkeiten. Ein Besuch inklusive Flanieren durch die Stadt lohnt sich auf jeden Fall.

 

Lindenplatz-Markt: Wochenmarkt

Wochenmark Altstettent: Direkt an der Badenerstrasse im Westen der Stadt gelegen, die auch als "Automeile" Zürichs bekannt ist, findet auf dem dortigen Lindenplatz jeden Mittwoch und Samstag in der Zeit zwischen 6:00 - 12:00 Uhr der traditionelle Wochenmarkt von Altstetten statt.

Markt-Tipp: Dieser Wochenmarkt gilt als echter Geheimtipp unter Marktfreunden, da sich die Beschicker gerne etwas Zeit für einen kleinen Schwatz nehmen und munter über ihre ganz speziellen Rezepte plaudern.

Anreise: Mit dem öffentlichen Nahverkehr gelangt man am besten mit der Tram Nr. 2 oder den VBZ-Bussen der Linie 35, 78 oder 80 direkt zum Lindenplatz hin.

 

Bürkliplatz-Markt: Zwischen See und Bahnhofstrasse

Bester Standort: Auf dem "Bürkliplatz", der direkt am Ende der berüchtigten Bahnhofstrasse liegt, findet unter dem Schatten alter Kastanienbäume jeweils am Dienstag und Freitag in der Zeit zwischen 6:00 - 11:00 Uhr der dortige Wochenmarkt statt. Der Bürkliplatz liegt direkt zwischen der beliebten Bürkliterrasse, dem gut besuchten Zürichsee und dem milliardenschweren Bankenviertel.

Exotisches: Auf dem Bürkliplatz erhält der Besucher ausser den sonst üblichen regionalen Köstlichkeiten auch frische Bio-Produkte und Pilze, sowie Exotisches aus aller Welt.

Anreise: Mit den Bussen der Linie 161 und 165 ist der Markt gut zu erreichen. Des weiteren gelangt mit den Trams der Linie 2, 5, 8, 9 oder 11 direkt dort hin.

 

Milchbuckstrasse-Markt

Alteingesessener Markt: An der "Milchbuckstrasse" findet jeweils am Dienstag und Freitag in der Zeit zwischen 6:00 und 11:00 Uhr der gleichnamige Markt statt. Er liegt hoch über Zürich und bezeichnet ein für die Stadt typisches Viertel. Der "Milchbuck" ist ein alteingesessener Lebensmittelmarkt und zählt viele Stammkunden.

Markt-Tipp: Die Stimmung und das ausgezeichnete Angebot üben eine gewisse Anziehungskraft und Faszination auf die Besucher aus. Dieser Markt ist auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Anreise: Mit dem öffentlichen Nahverkehr der Buslinien Nr. 69 und 72 oder der Tram-Linien Nr. 7, 9, 10 oder 11 erreicht man den Marktplatz sehr bequem.

 

Helvetiaplatz-Markt

Wochentage: Immer Dienstag und Freitag gibts in der Zeit von 6:00 - 11:00 Uhr einen äusserst populären Markt am Helvetiaplatz.

Markt-Tipp: Die Besonderheit dieses Marktes ist, dass an diesem Ort Zürichs viele unterschiedliche Nationalitäten aus allen Stadtkreisen 1-12 aufeinander treffen.

Der Multikulti-Markt: Naheliegend, denn im "Chreis Cheib", wie das Stadtviertel auch genannt wird, sind mittlerweile sehr viele Menschen ausländischer Herkunft beheimatet. Hierdurch erhält der Marktbesucher ein ganz besonderes Urlaubsgefühl, bedingt durch das spezielle Flair, welches sich über dem Markt ausbreitet.

Anreise: Zum Marktplatz Helvetiaplatz gelangt man direkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Buslinie Nr. 32 oder der Tram Nr. 8.

 

Oerlikon-Markt

Grosser Lebensmittelmarkt: In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Oerlikon findet jeweils am Mittwoch und am Samstag ab 6:00 Uhr früh einer der grösseren Lebensmittelmärkte der Stadt Zürich statt. Der Stadtteil Oerlikon liegt nahe dem Messegelände und ist daher leicht zu finden. In den Jahren 2002 - 2003 wurde der Marktplatz neu gestaltet.

Markt-Tipp: Der Oerliker Marktplatz ist umsäumt von kleineren Kaffeehäusern und Restaurants, die fussläufig sehr gut zu erreichen sind und in denen man gerne einige Zeit verweilt, um das bunte Treiben um sich herum zu beobachten.

Ein Marktbesuch ist wärmstens zu empfehlen.

 

Gmüesbrugg-Markt

Beim Rathaus: Direkt auf der Rathausbrücke - auch "Gmüesbrugg" genannt - findet der Marktbesucher ein reichhaltiges Angebot an hausgemachten Spezialitäten, die diesen besonderen Markt auszeichnen.

Öffnungszeiten: Der Gmüesbrugg-Märt findet jeden Samstag zwischen 6:00 - 12:00 Uhr statt.

Anreise: Mit der Tram der Linien 4 und 15 gelangt man bequem an Ort und Stelle.

 

Flohmärkte in Zürich


Nebst grosser Auswahl an einzigartigen Lebensmittelmärkten hat die Stadt Zürich auch noch jede Menge Flohmärkte im Angebot:

Übersicht:
Die schönsten Flohmärkte von Zürich

 

Kanzlei-Flohmarkt

Grösster Flohmarkt in Zürich: "Kanzlei" - so heisst der grösste Flohmarkt in und um Zürich! Direkt beim Helvetiaplatz gelegen findet man in der Zeit zwischen 12:00 - 18:00 Uhr mit Sicherheit immer, wonach man gerade sucht. Eine vielfältige Auswahl der unterschiedlichsten Secondhand-Waren wird feil geboten. Von Bekleidung über Bücher, Schmuck und Uhren bis hin zu antiken Möbeln erfreuen Flohmi-Waren das Feilscher- und Sammlerherz.

Flohmarkt Kanzlei - Zürich [VIDEO]:

Mit Kinderhort: Das Stöbern wird für Flohmarktgänger seit geraumer Zeit noch angenehmer gestaltet. Der Kanzlei-Flohmi hat nämlich einen speziellen "Kinderhort" für die Betreuung der kleinen Besucher im Alter zwischen 3 - 8 Jahren eingerichtet.

Flohmarkt-Tipp: Dank Kinderhort können die grossen Flohmarktbesucher bequemer und in aller Ruhe die mehr als 400 Stände des Kanzlei-Flohmarkt durchstöbern - sich ohne Zeitdruck treiben lassen.

 

Rosenhof-Markt Zürich

Schmuck: Wer diversen Schmuck aus fernen Ländern liebt, der ist auf dem "Rosenhof Markt" besonders gut aufgehoben.

Flohmarkt-Tipp: Dieser Markt bietet von März bis November jeden Donnerstag und Samstag eine Bühne für Händler und Kleinkünstler aus dem Schmuckgewerbe und Handwerk.

Warenangebot: Auf dem Rosenhof-Flohmarkt wird vom handgemachten Porzellan bis hin zu Lederwaren und Natursteinen alles geboten, was das Herz eines Sammlers höher schlagen lässt. Neben den dargebotenen Waren gibt es jede Menge Köstlichkeiten für den täglichen kulinarischen Verzehr. Mitten auf dem Rosenhofmarkt. Da wird bestimmt niemand Hunger leiden beim leidenschaftlichen Durchstöbern der Marktstände.

Rosenhof - Zürich Niederdorf [VIDEO]:

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch  Autor: Zürich - Redaktion
Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 11.04.2016, 23:21 Uhr)

Sharing is caring!