INFO SCHWEIZ

Herzlich willkommen.

Bitte teilen :-)
Hier finden Sie Wissenswertes rund um die Schweiz.

 


NEUE STARTSEITE IM AUFBAU
Wir bitten um ein klein wenig Geduld :-)

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

THEMEN-ÜBERSICHT:


— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

A wie →

 

ARM vs. REICH:

Arm vs. Reich

 

126'000 SCHWEIZER KÖNNEN
KK-PRÄMIEN NICHT BEZAHLEN
:

Schockierende Zahlen: Über 126'000 Schweizerinnen und Schweizer können oder wollen ihre Krankenkassenprämien nicht bezahlen. Schweizweit bleiben Rechnungen im Wert von 236 Millionen Franken offen. Tendenz steigend. Mit schwerwiegenden Folgen für die Nichtzahler:

126'000 Schweizer können ihre
Krankenkassen-Prämien nicht bezahlen
Folgen: Keine ärztliche
Behandlung oder Medikamente

 

 

570'000 MENSCHEN LEBEN IN ARMUT:

In der reichen Schweiz leben 570'000 von 8,4 Millionen Menschen in Armut. Ohne Unterstützung durch den Staat oder private Institutionen wären es gar mehr als 1,3 Millionen Menschen:

Armutsquote Schweiz:
570'000 Menschen leben in Armut

 

 

DIE AHV-REVOLUTION:

Die Linke, welche das Referendum zur Altersvorsorge 2020 ergriffen hat, hat bereits eine fertige Volksinitiative im Köcher: Sie will die 2. Säule (berufliche Vorsorge) abschaffen und in die 1. Säule (AHV) integrieren. Konkret: Die AHV-Mindestrente soll auf 4000 Franken statt 1175 Franken steigen, die Maximalrente auf 6000 Franken statt 2350 Franken. Eine Revolution der Altersvorsorge:

AHV-Revolution:
4000 CHF Mindestrente,
6000 CHF Maximalrente,
2. Säule abschaffen!

 

 

DIE LÜGE VON DER AHV-PLEITE:

«Der AHV droht nach dem Nein zur Rentenreform der baldige Zusammenbruch!» Tatsächlich? Oder alles nur interessengetriebene Angstmacherei und Panikmache? Hier gibt es einen umfassenden Überblick über die tatsächlichen AHV-Finanzen:

Die Medien-Lüge von der
AHV-Pleite & Finanzierungslücke:
Das tatsächliche AHV-Vermögen

 

 

KAPITAL STATT ARBEIT BESTEUERN!

Die grösste Umverteilung in der Schweizer Geschichte! Die Juso hat eine nationale Volksinitiative lanciert und will Kapital statt Arbeit besteuern. Kapitalgewinne ab 100'000 Franken sollen neu zu 150% statt zu 60% versteuert werden. Die milliardenschweren Einnhamen sollen gezielt zur finanziellen Entlastung der Mittel- und Unterschicht eingesetzt werden:

Die 99%-Initiative:
Kapital statt Arbeit besteuern!

 

 

KINDERARMUT IN DER REICHEN SCHWEIZ:

Unvorstellbare Zahlen: 234'000 Kinder leben in Haushalten mit geringem finanziellen Spielraum und sind unmittelbar von der Armut bedroht. 73'000 sind offiziell arme Kinder in der reichen Schweiz: 51'000 Kinder leben in Haushalten, die trotz Erwerbsarbeit kein Einkommen oberhalb der Armutsgrenze generieren können. Weitere 22'000 in Armut lebende Kinder sind in einem Haushalt ohne Erwerbstätige zu Hause:

Kinderarmut-Statistik Schweiz:
73'000 Kinder leben in Armut
234'000 Kinder von Armut bedroht

 

 

KRANKENKASSENPRÄMIEN
ÜBER 800 CHF PRO MONAT BIS 2030
:

Bis ins Jahr 2030 werden sich die Krankenkassenprämien in der Schweiz mehr als verdoppeln, prognostiziert eine Studie der Beratungsfirma EY. Es drohen durchschnittliche Monatsprämien von über 800 Franken. Weite Teile der Bevölkerung werden sich die Krankenversicherung dann nicht mehr leisten können:

Krankenkassenprämien verdoppeln
sich in der Schweiz bis 2030:
Auf über 800 Fr. pro Monat

 

 

TIEFE ARBEITSLOSIGKEIT
ODER «FRISIERTE» STATISTIK?

Ist die tiefe Arbeitslosigkeit in der Schweiz lediglich ein Märchen? Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz betrifft "nur" rund 150'000 Personen, laut offizieller Seco-Statistik. Im internationalen Kontext vergleichsweise ein tiefer Wert, daher zeigt man sich zufrieden. Doch: Diese Statistik spiegelt nur einen Teil der effektiv Arbeitslosen wider:

Tiefe Arbeitslosigkeit oder «frisierte» Statistik?
Ausgesteuerte verschwinden aus der Statistik

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

AUSLÄNDER:

Bevölkerung: Ausländer und Schweizer

 

AUSLÄNDERANTEIL IN DER CH:

2,107 Millionen Ausländer leben hierzulande ohne Schweizer Pass. Europaweit befindet sich die Schweiz damit unbestritten unter den Spitzenreitern. Sie gilt in Punkto Integration für manche europäischen Staaten als Vorbild. Eine Übersicht der Ausländer nach Kantone, Geschlecht und Nationalitäten:

Ausländeranteil & Ausländerzahl
in der Schweiz 2017

 

 

AUSLÄNDERANTEILE IN EUROPA:

Welche Länder haben am meisten Ausländer im Verhältnis zur Einwohnerzahl?

Ausländeranteile
Europa (EU) + Schweiz

 

 

AUSLANDSCHWEIZER:

Die Fünfte Schweiz wird immer grösser. Längst spielen sie auch politisch eine gewichtige Rolle und sind unter Umständen das Zünglein an der Waage:

Auslandschweizer: So viele Schweizer
leben lieber im Ausland

 

 

FAMILIENNACHZUG:

Familiennachzüge sind in der Schweiz ein heisses Eisen. So mancher Bürger zeigt sich enerviert und befürchtet massenhaft ausländische Familiennachzüge. Doch wie viele Nachzüge gibt es tatsächlich? Und wie viele davon sind Schweizer?

Familiennachzug von Ausländern
und Schweizern nach Länder

 

 

HERKUNFT & NATIONALITÄTEN:

Die Schweiz zählt 2,1 Millionen Ausländer. Bei 8,4 Millionen Einwohnern sind das nicht wenige. Doch welche Länder sind hier am meisten vertreten? Die grosse Übersicht aufgeschlüsselt nach Kontinent und Nationalität:

Ausländer in der Schweiz
nach Herkunft & Nationalität 2017

 

 

KRIMINALITÄT & HÄFTLINGE:

Viele Schweizer Bürgerinnen und Bürger fühlen sich unsicher. Dies offenbaren die steigenden Waffenverkäufe. Doch ist die Gefahr real oder nur gefühlt? Wie hoch ist die Ausländerkriminalität in der Schweiz tatsächlich? Wie viele ausländische Häftlinge sitzen in den hiesigen Gefängnissen?

Ausländerkriminalität Schweiz 2017

 

 

KRIMINALITÄT NACH NATIONALITÄT:

Auf Druck der SVP-Motion «Transparenz über die Herkunft Krimineller» veröffentlichte das Bundesamt für Statistik (BfS) erstmals Zahlen zur Nationalität der rechtskräftig Verurteilten:

Kriminalität nach Nationalitäten
Schweizer vs. Ausländer

 

 

WER IST KRIMINELLER?

Kriminelle Ausländer vs. kriminelle Schweizer. Haben die Schweizer mehr kriminelle Energie? Oder sind doch die Ausländer krimineller? Welche Nationalität neigt eher zur Kriminalität?

Wer ist krimineller?
Ausländer oder Schweizer?

 

 

 

B wie →

 

BANKEN:

Banken

 

BANKEN SIND TOO BIG TO FAIL?

Wenn Banken sich verspekulieren oder massive Schulden (durch Eigenverschulden) anhäufen, wird die Bank vom Staat gerettet. Denn sie werden als "systemrelevant" angesehen. Der Steuerzahler muss in die Bresche springen. Doch ist das tatsächlich der einzig gangbare Weg? Island macht es erfrischend anders. Und trotzdem läuft das System weiter. Too big to fail ist lediglich ein Bluff. "Lets Banks go bankrupt":

Banken-Rettung: Too big to fail?
«Lasst sie bankrott gehen!»

 

 

BANKEN IM WIDERSPRUCH MIT
DER BUNDESVERFASSUNG

Heute wird 90% unseres Geldes von privaten Banken hergestellt. Im klaren Widerspruch zur Schweizerischen Bundesverfassung. Geld, das als Einlagen in den Büchern der Banken nicht wirklich existiert. Die Vollgeld-Initiative verspricht Abhilfe. Das Volk stimmt 2018 darüber ab:

Banken im Widerspruch zur Schweizerischen
Bundesverfassung (Vollgeld-Initiative)

 

 

BANKGEHEIMNIS IST TOT:

Tschüss Bankgeheimnis! Ab 2017 fliessen in der Schweiz Angaben über Namen, Kontonummern, Kontostand, Zinserträge und mehr automatisch an Steuerbehörden:

Das Schweizer Bankgeheimnis
ist tot - seit 2017!

 

 

ÖL-PIPELINE DURCH SIOUX-RESERVAT:

Zwielichtige Bankgeschäfte von Schweizer Grossbanken. Monatelang war der Widerstand der Sioux-Indianer gegen die umstrittene North Dakota Pipeline durch Stammesgebiet in den Medien. Was hingegen nicht bekannt wurde ist, dass Schweizer Grossbanken involviert sind und die Ölpipeline mit Geld finanzieren:

CS & UBS finanzieren US-Pipeline
auf Sioux-Gebiet (North Dakota)

 

 

VOLLGELD-REVOLUTION DER BANKEN:

Banken sollen das Recht auf Geldschöpfung verlieren. Was quasi einem Umsturz gleichkommt. Damit soll sich das massiv aufgeblähte Kreditwachstum wieder zum realen Wachstum nähern. Die Vollgeldinitiative wird auch in der Schweiz debattiert. Doch Island machts allen vor:

Vollgeld-Revolution: Banken sollen
Recht auf Geldschöpfung verlieren

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

BEVÖLKERUNG:

Schweizer Bevölkerung

 

100-JÄHRIGE IN DER SCHWEIZ:

Die Menschen werden immer älter. Die Lebenserwartung der Schweizerinnen und Schweizer steigt und gehört mit durchschnittlich rund 82,8 Jahren zu den höchsten der Welt. Auch bei den 100-Jährigen zählt die Schweiz zu den Spitzenreitern:

100-Jährige Menschen
in der Schweiz - Statistik

 

 

DURCHSCHNITTSGRÖSSE:

Die Schweizer Bevölkerung wächst und wächst. Die durchschnittliche Grösse der Einwohner nimmt weiter zu. Im internationalen Vergleich liegt das Land aber weit zurück. Warum das so ist und wie die Prognose der Durchschnittsgrösse für die Zukunft aussieht, wird im Folgenden beantwortet:

Durchschnittsgrösse der
Frauen + Männer in der Schweiz

 

 

EINWOHNERZAHLEN:

Die Schweiz verzeichnete innerhalb von gerade mal 55 Jahren einen Bevölkerungszuwachs von +3 Millionen Einwohnern. In absehbarer Zeit wird auch die 9 Millionen-Grenze geknackt sein. Wann ist es soweit? Hier gibts die Antwort und viele weitere Fakten rund um die Schweizer Bevölkerung:

Aktuelle Einwohnerzahl Schweiz 2017

 

 

FRAUEN-ANTEIL:

Die Frauen sind in der Schweiz in der Mehrheit! Hier leben die meisten Frauen:

Wo leben am meisten
Frauen in der Schweiz?

 

 

LEBENSERWARTUNG:

Die Schweizer sind Weltmeister im Altwerden. Wer aktuell in der Schweiz geboren wird, hat den neuesten Statistiken zufolge eine der höchsten Lebenserwartungen der Welt:

Lebenserwartung Schweiz 2017:
Frauen + Männer

 

 

WIE VIEL PLATZ HAT DIE SCHWEIZ NOCH?

«Das Boot ist voll?» Platzt die Schweiz aus allen Nähten? Nein. Bestehende Bauzonen bieten für zusätzliche 2,81 Millionen Menschen Platz sowie für 2,1 Millionen Arbeitsplätze, prognostiziert der sogenannte Verdichtungsradar. In der Schweiz habe es Raum für bis zu 11'234'000 Einwohner:

Verdichtung: Die Schweiz hat Platz
für weitere +2,81 Millionen Menschen

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

BUNDESRAT 2017:

Bundesrat: Die Regierung der Schweiz

 

7 BUNDESRÄTE:

Alles Wissenswerte über die sieben Bundesräte: Bundesratsjets, Limousinen, Bundesratlöhne, Rentenbeträge, Rentenalter, Departementsverteilung, Abwahlen, Frauen, Bundesratswahlen und vieles mehr:

Bundesrat 2017:
Die 7 Bundesräte der Schweiz

 

 

BUNDESRATSJETS & HELIKOPTER:

Die Flieger-Flotte des Bundesrates besteht aus vier Bundesratsjets und drei Helikoptern. Und sie bieten den obersten Repräsentanten der Schweiz so manche Annehmlichkeiten. Brisant: Ein einziger der sieben Bundesräte vereint zwei Drittel aller Flugstunden auf sich allein:

Bundesratsjets + Helikopter:
7 Bundesräte über den Wolken

 

 

DIENSTZEIT-REKORDE:

Wie lange bleibt ein Bundesrat durchschnittlich auf seinem bundesrätlichen Sessel kleben? Welcher Bundesrat hält mit 31 Jahren Amtsdauer den schweizweiten Rekord?

Amtsdauer der Bundesräte

 

 

FAHRZEUG-FLOTTE:

Die Bundesrat Luxus-Limousinen-Flotte: Autos & Staatskarossen der 7 Bundesräte aus der Luxusklasse für die Schweizer Regierung.

Bundesrat Fahrzeuge:
Limousinen, Staatskarossen, Auto-Flotte

 

 

FRAUEN IM BUNDESRAT:

Bundesrat ist ein Männer-Job. So scheint es. Von insgesamt 116 Bundesrätinnen und Bundesräten der Schweizer Geschichte waren nur deren sieben weiblichen Geschlechts. Und dies seit 1848:

Alle Bundesrätinnen der Schweiz seit 1848

 

 

LOHN & RENTE:

Wie viel verdient eigentlich so ein Bundesrat? Und was bekommt er alles an Zusatzleistungen? Muss er die Wohnung selber bezahlen? Zahlt er Billag-Gebühren? Und wie sieht es mit der Rente aus, wenn er abgewählt wird? Hier gibt es alle Antworten:

Bundesrat-Lohn + Rente Schweiz 2017

 

 

NACH KANTONE:

Welcher der 26 Schweizer Kantone stellte wie viele Bundesräte? Und welcher Kanton hatte noch nie auch nur einen einzigen Bundesrat? Alle 117 Bundesratsmitglieder der Schweizer Geschichte:

Alle Bundesräte nach Kantone

 

 

«WIRTSCHAFT WICHTIGER ALS MENSCHENRECHTE»:

Der Bundesrat lehnt die Konzernverantwortungs-Initiative ab. Die Initiative verpflichtet Konzerne mit Sitz in der Schweiz, dass sie künftig auch im Ausland Menschenrechte und minimale internationale Umwelt-Standards einhalten müssen. Dies geht dem Bundesrat jedoch zu weit. Seiner Meinung nach schade das Anliegen dem Wirtschaftsstandort Schweiz:

Konzernverantwortungsinitiative - Bundesrat:
«Wirtschaft wichtiger als Menschenrechte!»

 

 

 

C wie →

 

CARTOON DER WOCHE:

Cartoon der Woche

 

CARTOONS & KARIKATUREN:

Die besten Cartoons der Woche. Hier gibt es Karikaturen, Satire und pointierte Comics. Wird fortlaufend um neue Cartoon-Zeichnungen ergänzt:

Die besten Cartoons der Woche

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

D wie →

 

DAS FLÜSSIGE GOLD DES 21. JH.:
TRINKWASSER
:

Der Kampf ums Wasser

 

1. LAND IN EUROPA VERANKERT
WASSERPRIVATISIERUNG-VERBOT
IN DER VERFASSUNG
:

Wasserprivatisierungen sind weltweit auf dem Vormarsch: In der Schweiz, in Griechenland, in Spanien und Portugal, in Frankreich, Deutschland und zig weiteren Ländern. Die EU mischt da ganz vorne mit. Und dank dem Tisa-Abkommen drohen auch der Schweiz umfassendere Privatisierungen im Bereich der Grundversorgung. Mit schwerwiegenden Folgen für die einheimische Bevölkerung. Doch ein Land sorgt klugerweise vor. Nicht die Schweiz. Nicht Deutschland. Nicht Frankreich. Nein:

1. Land in Europa verankert Verbot
zur Wasserprivatisierung
in der Verfassung

 

 

EU ZWINGT GRIECHENLAND,
SEIN WASSER ZU PRIVATISIEREN
:

Die EU zwingt Griechenland, seine Wasser-Versorgung zu privatisieren. Den Einwohnern blühen bis zu +400% höhere Wasserpreise. Teile der griechischen Bevölkerung drohen den Zugang zu Wasser ganz zu verlieren. In Portugal mussten Einwohner nach der Privatisierung fast 20% ihres Einkommens für Wasser ausgeben:

EU zwingt Griechenland
zur Wasserprivatisierung
durch Erpressung

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

E wie →

 

EINBÜRGERUNG:

Einbürgerung

 

ANZAHL EINBÜRGERUNGEN 1986-2017:

Fremdenfeindliche und ausländerphobe Nationalisten betonen gerne den Unterschied zwischen "echten Schweizern" ("Eidgenossen") und "nicht echten Schweizern" (Eingebürgerte oder "Papierlischweizer"). Doch wie viele Ausländer hat die Schweiz tatsächlich eingebürgert?

Alle Einbürgerungen
der Schweiz von 1986-2017

 

 

NACH NATIONALITÄT AUFGESCHLÜSSELT:

Alle Nationen mit über 100 Einbürgerungen werden hier übersichtlich aufgeschlüsselt nach Staatsangehörigkeit und Kontinent aufgelistet:

Einbürgerung-Statistik Schweiz
nach Nationalität

 

 

NEUE EINBÜRGERUNGS-REGEL:

Ab dem 1. Januar 2018 können in der Schweiz nur noch Niedergelassene mit einem C-Ausweis ein Einbürgerungsgesuch stellen. Die SP ruft deshalb 650'000 Ausländerinnen und Ausländer mit B-Ausweis zur Einbürgerung auf:

Einbürgerung ab 1.1.2018
nur noch mit C-Ausweis möglich

 

 

 

F wie →

 

FLÜCHTLINGE:

Flüchtlinge in der Schweiz: Sind «90% Wirtschaftslüchtlinge»?

 

90% WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE?

Im Netz schimpfen viele über «die 80-90% Wirtschaftsmigranten in der Schweiz». Damit sollen pauschal Asylbewerber bezeichnet werden, die angeblich alle aus rein ökonomischen Motiven zuwandern. Berechtigte Kritik? Wie viele Wirtschaftsflüchtlinge hat die Schweiz tatsächlich? Ein Überblick:

Flüchtlinge in der Schweiz:
Wirtschaftsflüchtlinge vs. Kriegsflüchtlinge

 

 

FLÜCHTLINGE-SOZIALHILFE
So viel bezahlst DU:

Viele Menschen in der Schweiz ärgern sich in sozialen Netzwerken darüber, dass sie selber arbeiten müssen, andererseits aber mit ihrem Geld nicht-arbeitende Flüchtlinge "durchfüttern müssen". Doch wie viel Flüchtlings-Sozialhilfe bezahlt der einzelne hart arbeitende Bürger denn nun monatlich genau?

So viel Sozialhilfe bezahlst DU pro Monat
für Flüchtlinge & Asylbewerber

 

 

«FLÜCHTLINGE NEHMEN MEIN GELD WEG»:

«Ich hätte mehr Geld, wenn es keine Flüchtlinge gäbe!» Doch wie viel Geld mehr genau? Hier die Antwort:

Hätte ich persönlich
mehr Geld ohne Flüchtlinge?

 

 

FLÜCHTLINGE PRO EINWOHNER:

So viele Flüchtlinge pro Einwohner gibt es in den Ländern der EU und in der Schweiz. Eine grosse Übersicht und Liste der Anzahl Asylbewerber je eine Million Einwohner in den EU-Staaten und in der Schweiz:

So viele Flüchtlinge pro Einwohner
in EU-Ländern + Schweiz

 

 

ILLEGALE AUSREISE VON ERITREERN:

Tausende eritreische Flüchtlinge verlassen jeden Monat Eritrea illegal. Aber warum ist es eigentlich illegal, Eritrea zu verlassen bzw. über die Grenze zu flüchten?

Eritrea-Flüchtlinge in der Schweiz

 

 

LEHRSTELLEN AN FLÜCHTLINGE VERGEBEN?

Tausende Lehrstellen in der Schweiz sind noch offen und unbesetzt. SP-Nationalrat Cédric Wermuth möchte den Lehrstellenüberschuss nun zur Integration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen nutzen:

Lehrstellen-Überschuss an
Flüchtlinge & vorläufig Aufgenommene vergeben?

 

 

SO VIEL GELD BEKOMMT
EIN FLÜCHTLING PRO TAG
:

Wie viel Geld bekommt ein Flüchtling in der Schweiz eigentlich pro Tag und Monat?

So viel Geld bekommt
ein Flüchtling pro Tag

 

 

ZAHLEN FLÜCHTLINGE STEUERN?

«Flüchtlinge zahlen keine Steuern in der Schweiz. Wir zahlen alles!» - Tatsächlich?

Müssen Flüchtlinge Steuern zahlen?

 

 

FORSCHUNG & TECHNIK:

Forschung, Wissen, Technik und Universum

 

40-FRÜCHTE-BAUM:

Ein künstlich veredelter Baum trägt zeitgleich 40 unterschiedliche Früchte. Gezüchtet im Labor? Weit gefehlt. Hier gibts alle Infos zur Komposition eines Wunder-Baumes:

40-Früchte-Baum:
40 verschiedene Steinfrüchte gleichzeitig

 

 

FLEISCHALLERGIE DURCH ZECKENBISS:

Zeckenbisse können eine lebensbedrohliche Allergie gegen Fleisch auslösen. Betroffene Menschen werden von Null auf Hundert quasi zu lebenslangen Zwangsvegetariern:

Fleischallergie: Durch Zeckenbiss
zum Zwangs-Vegetarier

 

 

GRANATAPFEL-EFFEKT:

Der Granatapfel mit Anti-Aging-Effekt: Viele Vitamine, bremst das Altern und hält die Muskeln jung. Granatäpfel sind dabei aber auf Unterstützung der Darmflora des Menschen angewiesen, so eine neue Studie von Forschern der ETH Lausanne (EPFL) im Fachjournal «Nature Medicine»:

Granatapfel-Effekt:
Bremst das Altern & hält Muskeln jung

 

 

MINI-DROHNEN ALS BIENEN-ERSATZ:

Globales Bienensterben: Mini-Drohnen sollen Bienen ersetzen und Pflanzen automatisiert künstlich bestäuben:

Mini-Drohnen sollen die Bienen ersetzen (Bienensterben)

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

G wie →

 

GEHEIMDIENST:

Schweizer Geheimdienst

 

DEINE GEHEIMDIENSTAKTE ANFORDERN:

Ein neuer Fichen-Skandal macht in der Schweiz die Runde. Und er dürfte wohl nur die Spitze des Eisbergs sein. So kannst Du die gesammelte NDB-Geheimdienstakte über Dich einsehen und deren Löschung beantragen:

Deine Geheimdienst-Akte über Dich
Jetzt anfordern - So geht's

 

 

DU WIRST MASSEN-ÜBERWACHT:

Es ist soweit: Das neue Nachrichtendienstgesetz (NDG) ist seit 1. September in Kraft. Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) erhält weitreichende Kompetenzen. Er darf neuerdings Privaträume durchsuchen, Privaträume verwanzen, Telefongespräche abhören, Computer hacken (Staatstrojaner einschleusen), Ortungsgeräte verwenden, selbständig Kooperationen mit ausländischen Geheimdiensten eingehen und vor allem Kabelaufklärung betreiben (Massenüberwachung der Bürgerinnen und Bürger):

Das neue Nachrichtendienstgesetz
ist seit 1.9.2017 in Kraft

 

 

SCHWEIZER GEHEIMDIENST
MUSS VOR GERICHT
:

Der NDB kann nun auf Vorrat unsere gesamte Internetkommunikation sammeln und auswerten: «Swisscom, UPC Cablecom und andere Telekom-Unternehmen müssen den Datenverkehr im Internet - auch Inhalte - dem Geheimdienst für die Überwachung zur Verfügung stellen.» Doch es gibt Widerstand. Die «Digitale Gesellschaft» zieht eine Beschwerde weiter vors Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen:

Massenüberwachung:
Klage gegen NDG-Kabelaufklärung
Schweizer Geheimdienst muss vor Gericht

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

GRUNDEINKOMMEN:

Bedingungloses Grundeinkommen

 

«DEIN PERSÖNLICHES GRUNDEINKOMMEN»:

Die Abstimmung war erst der Anfang. Der Verein «Dein Grundeinkommen» verschenkt per Verlosung einjährige bedingungslose Grundeinkommen an Mitbürgerinnen und Mitbürger:

Dein persönliches Schweizer Grundeinkommen
für 1 Jahr (2500.- CHF)

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

K wie →

 

KRANKENKASSEN:

Krankenkassen in der Schweiz

 

800 CHF KRANKENKASSENPRÄMIEN
PRO MONAT BIS 2030
:

Bis ins Jahr 2030 werden sich die Krankenkassenprämien in der Schweiz mehr als verdoppeln, prognostiziert eine Studie der Beratungsfirma EY. Es drohen durchschnittliche Monatsprämien von über 800 Franken. Weite Teile der Bevölkerung werden sich die Krankenversicherung dann nicht mehr leisten können:

Krankenkassenprämien verdoppeln
sich in der Schweiz bis 2030:
Auf über 800 Fr. pro Monat

 

 

126'000 SCHWEIZER KÖNNEN
KK-PRÄMIEN NICHT BEZAHLEN
:

Schockierende Zahlen: Über 126'000 Schweizerinnen und Schweizer können oder wollen ihre Krankenkassenprämien nicht bezahlen. Schweizweit bleiben Rechnungen im Wert von 236 Millionen Franken offen. Tendenz steigend. Mit schwerwiegenden Folgen für die Nichtzahler:

126'000 Schweizer können ihre
Krankenkassen-Prämien nicht bezahlen
Folgen: Keine ärztliche
Behandlung oder Medikamente

 

 

KRANKENKASSEN-CEO-LÖHNE:

Helsana-CEO Daniel Schmutz verdient 939'000 Franken Lohn. Damit verdient er dreimal so viel wie der bestbezahlte Krankenkassen-Chef in Deutschland (315'000 Euro):

Krankenkassen-Chef Löhne:
Schweiz vs. Deutschland

 

 

PHARMAFIRMEN ERFINDEN KRANKHEITEN,
UM PROFITE ZU STEIGERN
:

Pharmakonzerne wenden zahlreiche Tricks an, um ihre Profite zu steigern. Ein besonders perfider heisst «Disease Mongering»: Krankheitserfindung. Die Rechnung der Pharmabranche ist simpel. Je mehr kranke Menschen resp. je mehr Menschen Medikamente benötigen, desto höher der Umsatz:

Pharmafirmen erfinden Krankheiten,
um mehr Profit zu machen
(Disease Mongering)

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

KRIMINALITÄT:

Kriminalität in der Schweiz

 

KRIMINALITÄT NACH NATIONALITÄT:

Auf Druck der SVP-Motion «Transparenz über die Herkunft Krimineller» veröffentlichte das Bundesamt für Statistik (BfS) erstmals Zahlen zur Nationalität der rechtskräftig Verurteilten:

Kriminalität nach Nationalitäten
Schweizer vs. Ausländer

 

 

SO VIELE KRIMINELLE AUSLÄNDER
HAT DIE SCHWEIZ
:

Hier gibts eine detaillierte Übersicht zur Ausländerkriminalität in der Schweiz. So viele schweizer und ausländische Häftlinge sitzen in den Gefängnissen der Schweiz ein:

So viele kriminelle Ausländer
hat die Schweiz aktuell

 

 

WER IST KRIMINELLER?

Kriminelle Ausländer vs. kriminelle Schweizer. Haben die Schweizer mehr kriminelle Energie? Oder sind doch die Ausländer krimineller? Welche Nationalität neigt eher zur Kriminalität?

Wer ist krimineller?
Ausländer oder Schweizer?

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

L wie →

 

LOBBYISTEN:

Lobbyisten in der Schweiz

 

DIE MÄCHTIGSTE LOBBY IM LAND:

Die Trennung von Kirche & Staat hat ja schon ganz gut geklappt. Die Trennung von Staat & Wirtschaft steht uns aber (hoffentlich) noch bevor. Denn 130(!) von 246(!) gesetzgebenden(!) Parlamentariern sind Mitglied ein und derselben Lobby-Gruppe. Stellen Sie sich das mal ganz bewusst und bildlich vor:

Wirtschaft-Politik: Mächtige Parlament-Lobby
im Schweizer Nationalrat + Ständerat

 

 

DIESE POLITIKER SIND GEGEN TRANSPARENZ:

27 von 46 gewählten Ständeräten lehnten eine vollständige Transparenz bei Ständeratsabstimmungen ab - darunter auch der SP-Parteipräsident Christian Levrat:

Diese 27 gewählten Politiker
stimmten gegen Transparenz im Bundeshaus

 

 

WELCHE SIND DIE EHRLICHSTEN PARTEIEN?

Viele regen sich über ("korrupte") Lobbyisten-Politiker im Parlament auf. Und dennoch wählen sie dann augenscheinlich genau diese Parteien. Daher haben wir hier eine Rangliste der ehrlichsten (bzw. transparentesten) Schweizer Parteien erstellt - inklusive Transparenz-Quote:

Das sind die ehrlichsten Parteien
der Schweiz im Parlament

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

LÖHNE:

Löhne und Einkommen

 

BUNDESRAT-LOHN & RENTE:

Wie viel verdient eigentlich so ein Bundesrat? Und was bekommt er alles an Zusatzleistungen? Muss er die Wohnung selber bezahlen? Zahlt er Billag-Gebühren? Und wie sieht es mit der Rente aus, wenn er abgewählt wird? Hier gibt es alle Antworten:

Bundesrat-Lohn + Rente Schweiz 2017

 

 

KRANKENKASSEN-CEO-LÖHNE:

Helsana-CEO Daniel Schmutz verdient 939'000 Franken Lohn. Damit verdient er dreimal so viel wie der bestbezahlte Krankenkassen-Chef in Deutschland (315'000 Euro):

Krankenkassen-Chef Löhne:
Schweiz vs. Deutschland

 

 

PARLAMENTARIER-LÖHNE:

So viel verdient ein Schweizer Nationalrat + Ständerat pro Jahr für 3 Monate(!) Session (4 Sessionen pro Jahr à 3 Wochen) für sein 30-Prozent-Pensum*:

Parlamentarier-Lohn 2017:
Nationalrat + Ständerat Schweiz

 

 

POST-CEO:

So viel verdient Gehalt Susanne Ruoff, CEO der Schweizerischen Post, inklusive aller Nebenleistungen:

Post-Chefin Ruoff verdient
doppelten Bundesrat-Lohn

 

 

SWISSCOM-CEO:

Der Chef der Swisscom (ein Staatsbetrieb) verdient 4x so viel Lohn wie ein Bundesrat, seine Vorgesetzten:

Swisscom-Chef Lohn verdient
4x den Bundesrat-Lohn

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

P wie →

 

POLITIK:

Schweizer Politik

 

Big Player der Schweizer Politik:

Wer regiert die Wirtschaft, wer die Politik? Aktuelle News, Hintergründe + Übersicht zur Schweizer Politik:

Die Big Player der Schweizer Politik!

 

 

ABSTIMMUNGSTERMINE:

Hier finden Sie die von der Bundeskanzlei für Eidgenössische Volksabstimmungen reservierten Termine. Eine Übersicht aller Abstimmungsdaten:

ALLE Eidgenössischen Abstimmungstermine
in der Schweiz 2017 - 2036

 

 

BUNDESRAT:

Alles Wissenswerte über die sieben Bundesräte: Bundesratsjets, Limousinen, Bundesratlöhne, Rentenbeträge, Rentenalter, Departementsverteilung, Abwahlen, Frauen, Bundesratswahlen und vieles mehr:

Bundesrat 2017:
Die 7 Bundesräte der Schweiz

 

 

DIE MÄCHTIGSTE LOBBY IM LAND:

Die Trennung von Kirche & Staat hat ja schon ganz gut geklappt. Die Trennung von Staat & Wirtschaft steht uns aber (hoffentlich) noch bevor. Denn 130(!) von 246(!) gesetzgebenden(!) Parlamentariern sind Mitglied ein und derselben Lobby-Gruppe. Stellen Sie sich das mal ganz bewusst und bildlich vor:

Wirtschaft-Politik: Mächtige Parlament-Lobby
im Schweizer Nationalrat + Ständerat

 

 

LINKE REGIERUNG?

«Linkes Pack in Bern!» «Dieses rote Gesocks, das sich Regierung nennt, macht unsere schöne Heimat kaputt!» So und ähnlich klingt es in den sozialen Medien (→ einfach mal in den Kommentarspalten unserer Facebookseite stöbern). Die Regierung wie auch die Staatsmedien gelten in weiten Teilen der Bevölkerung überraschend oft als "links". Zu Recht? So links ist die Schweizer Regierung:

«Diese linke Regierung macht
unsere schöne Schweiz kaputt!»

 

 

NATIONALRATSSITZE:

Ein einzelner Schweizer Nationalrat repräsentiert im Schnitt 0.5% der Wohnbevölkerung. Doch wie sieht die konkrete Sitzverteilung aus und welche Partei hat am meisten Einfluss? Die grosse Übersicht der Parteien und Kantone, welche die politische Debatte auf Bundesebene dominieren:

Nationalratssitze nach Parteien:
Die Sitzverteilung im Nationalrat

 

 

PARLAMENTARIER-LÖHNE:

So viel verdient ein Schweizer Nationalrat + Ständerat pro Jahr für 3 Monate(!) Session (4 Sessionen pro Jahr à 3 Wochen) für sein 30-Prozent-Pensum*:

Parlamentarier-Lohn 2017:
Nationalrat + Ständerat Schweiz

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

R wie →

 

RELIGIONEN:

Religionen und Konfessionen

 

ALLE RELIGIONEN DER SCHWEIZ:

Die Schweiz vereint Menschen unterschiedlichster Religionsgemeinschaften miteinander. Das religiöse Leben ist vielfältig und bunt, auch wenn es sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert hat:

Alle Religionen + Konfessionen in der Schweiz:
Statistik Religionszugehörigkeit

 

 

ANERKENNUNG DES ISLAM?

Der Schweizer Bischof des Bistums Genf, Lausanne, Freiburg und ausserdem Präsident der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) lehnt das absolute Burkaverbot in der Schweiz ab. Bischof Charles Morerod spricht sich in dieser Hinsicht für die Religionsfreiheit aus. Auf die Frage, ob der Islam in der Schweiz zur Landesreligion werden soll, antwortete er folgendes:

Schweizer Bischof hält Anerkennung des Islam
als Landesreligion für sinnvoll
& lehnt Burkaverbot ab

 

 

ANTEIL MUSLIME IN EUROPA:

Islamisierung? So viele Muslime haben die Länder in Europa und die Schweiz (Anteil an der Bevölkerung):

So viele Muslime hat Europa + Schweiz
gemessen an der Einwohnerzahl

 

 

BIBEL vs. KORAN:

Der Koran sei grausam. Und die Bibel? Wie grausam ist die Bibel tatsächlich? Ein paar Beispiele:

Bibel vs. Koran = Gut vs. Böse?
Grausame Bibelzitate

 

 

BURKAVERBOT:
EIN ROHRKREPIERER?

6 Bussen und dafür ein Gesetz. 3 Minarette in der Schweiz und dafür eine Verfassungsänderung. Schon wieder so ein Rohrkrepierer? Zahlen muss es am Ende der Steuerzahler:

Burka-Verbot:
Nur 6 Frauen gebüsst. Ein Rohrkrepierer?

 

 

BURKAVERBOT-BUSSE:
80% SIND SCHWEIZERINNEN

Das Burkaverbot trifft hauptsächlich Schweizerinnen (80%). Musliminnen aus dem Ausland halten sich ans Verbot im Tessin. Eine Übersicht:

Burkaverbot-Busse:
80% sind Schweizerinnen

 

 

«DER ISLAM IST BÖSE, MUSLIME SIND GEFÄHRLICH»:

Medial erhält der «gewöhnliche» Muslim kaum Medienpräsenz - und bleibt daher unscheinbar. Der «gewöhnliche» Muslim verkauft sich schlecht. Er bringt keine Klicks. Keine Likes. Keine Kommentare. Doch auf ihn kommt es an. «Die Berichterstattung ist generell sehr konfliktorientiert. Das heisst, berichtet wird nur, wenn es politische oder sogar gewaltförmige Konflikte gibt»:

Muslime in der Schweiz:
Die grosse Islam-Statistik

 

 

«MUSLIME HABEN 5-7 KINDER»,
MEINT SVP-GLARNER
:

SVP-Nationalrat Andreas Glarner in Hochform: «Es ist eine Invasion.» «Geburtenentwicklung 5-7 Kinder pro muslimische Familie.» «Die Schweiz löst sich auf wie ein Stück Zucker im Wasser.» Und mehr ... Was steckt wirklich dahinter?

SVP-Nationalrat Andreas Glarner:
«Muslime haben 5-7 Kinder»

 

 

MUSLIME DISTANZIEREN SICH
VON IS-TERROR
:

Das also zum Thema: «Die Muslime grenzen sich nicht vom Terrorismus ab.»

Muslime distanzieren sich von IS-Terroranschöägen:
«Islamische Pflicht jedes Muslims»

 

 

RECHTSSTAAT: ALBANISCHE MUSLIME
SETZEN EIN ZEICHEN
:

Rund 350'000 Muslime leben in der Schweiz. Die grösste muslimische Gemeinschaft bilden dabei die Albaner. Aufgrund vereinzelter Vorfälle hat das öffentliche Bild der Muslime zuletzt ziemlich gelitten. Obschon dieses Bild überhaupt nicht repräsentativ für die Mehrheit der Muslime hierzulande ist. Viele Muslime werden dadurch stigmatisiert. Nun distanziert sich die albanische islamische Gemeinschaft mittels einer Charta öffentlich von Extremismus und Gewalt. Sie bekennt sich offiziell zur Trennung von Religion und Staat. Die Schweizer Gesetzgebung steht über allen religiösen Regeln. Es ist ein klares Bekenntnis zum Schweizer Rechtsstaat:

Albanische Muslime setzen ein Zeichen:
Charta zum Islam & Schweizer Rechtsstaat

 

 

SVP WILL REIN KIRCHLICHE HEIRAT EINFÜHREN:

Knapp 150 Jahre nachdem der Bund die ausschliesslich religiöse Heirat in der Schweiz verboten hat, will die SVP das Verbot wieder aufheben. Die beiden SVP-Nationalräte Claudio Zanetti und Pierre-André Page haben zwei entsprechende Motionen eingereicht:

SVP will rein kirchliche Heirat einführen
(vor / ohne Zivilheirat)

 

 

VERMUMMUNGSVERBOT:
GILT AUCH FÜR BURKAS?

In der Schweiz gilt das Vermummungsverbot. Ein Gesetz, das an Demonstrationen verbietet, sein Gesicht zu verdecken. Doch wo und in welchen Landesteilen? Und gilt das Vermummungsverbot auch für das Tragen von Burkas?

Schweizer Vermummungsverbot:
Gilt das Gesetz auch für die Burka?

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

V wie →

 

VOLKSINITIATIVEN:

Volksinitiativen und Abstimmungen

 

4 WOCHEN VATERSCHAFTSURLAUB:

Die Volksinitiative ist mit 107'075 gültigen Unterschriften offiziell zu Stande gekommen. Die Initiative fordert 4 Wochen Vaterschaftsurlaub - flexibel und tageweise innerhalb eines Jahres und kommt nun vors Volk zur Abstimmung:

4 Wochen Vaterschaftsurlaub
Abstimmung +Initiative - Schweiz 2017

 

 

99%-INITIATIVE:

Neue nationale Volksinitiative zur Umverteilung lanciert: Kapital statt Arbeit besteuern! «Zeigen wir den Superreichen den Mittelfinger und entlasten dabei gleichzeitig Millionen von Menschen in der Schweiz.»:

Die 99%-Initiative:
Kapital statt Arbeit besteuern!

 

 

AHV-REVOLUTION:

Die Linke, welche das Referendum zur Altersvorsorge 2020 ergriffen hat, hat bereits eine fertige Volksinitiative im Köcher: Sie will die 2. Säule (berufliche Vorsorge) abschaffen und in die 1. Säule (AHV) integrieren. Konkret: Die AHV-Mindestrente soll auf 4000 Franken statt 1175 Franken steigen, die Maximalrente auf 6000 Franken statt 2350 Franken. Eine Revolution der Altersvorsorge:

AHV-Revolution:
4000 CHF Mindestrente,
6000 CHF Maximalrente,
2. Säule abschaffen

 

 

BEGRENZUNGSINITIATIVE MEI 2.0:

Die SVP lanciert im Januar 2018 mit der Begrenzungsinitiative die MEI 2.0. Sie fordert das totale Personenfreizügigkeitsverbot für neue Verträge. Alte Verträge würden ersatzlos aufgekündigt. Die Personenfreizügigkeit würde aufhören zu existieren:

Begrenzungsinitiative (MEI 2.0):
SVP will totales Personenfreizügigkeitsverbot

 

 

KONZERNVERANTWORTUNGS-INITIATIVE:

«Wirtschaft ist wichtiger als Menschenrechte», erklärt der Bundesrat und lehnt die Konzernverantwortungs-Initiative ab, ohne Gegenvorschlag. Die Initiative würde Konzerne mit Sitz in der Schweiz dazu verpflichten, dass sie auch im Ausland Menschenrechte und minimale internationale Umwelt-Standards einhalten müssen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Doch dem Bundesrat geht dies zu weit. Seiner Meinung nach schade das Anliegen dem Wirtschaftsstandort Schweiz:

Konzernverantwortungsinitiative - Bundesrat:
«Wirtschaft wichtiger als Menschenrechte!»

 

 

TRANSPARENZ-INITIATIVE:

120'000 Unterschriften: Volksinitiative zu Stande gekommen. Die Transparenz-Initiative fordert, dass alle Spendengelder an Parteien über 10'000 CHF öffentlich gemacht werden müssen:

Abstimmung zur
Transparenz-Initiative + Parteienfinanzierung

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

 

 

 

V wie →

 

WIRTSCHAFT:

Schweizer Wirtschaft

 

BRUTTOINLANDSPRODUKT 2017:

Die Schweiz zählt zu den wohlhabendsten Ländern dieser Erde. Das durchschnittliche Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf ist daher hierzulande dementsprechend hoch:

Aktuelles BIP Schweiz 2017 in CHF
pro Kopf + historische Entwicklung

 

 

DIE AHV-FINANZEN:

«Der AHV droht der baldige Zusammenbruch!» Tatsächlich? Oder alles nur interessengetriebene Angstmacherei und Panikmache? Hier gibt es einen umfassenden Überblick über die tatsächlichen AHV-Finanzen:

Das AHV-Vermögen:
AHV-Pleite & Finanzierungslücke?

— • Wird fortlaufend mit neuen Themen ergänzt.

 

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lokal. Regional. National. CH - www.ConvivaPlus.ch Autor: Schweiz - Redaktion

Die Schweiz kompakt - ConvivaPlus.ch
Lokales, regionales und nationales Wissen.

(Last updated: 14.11.2017, 01:11)